Börse London schließt mit deutlichem Kursplus

3. Juni 2010, 18:27
posten

BP weiter im Fokus - Prudential nach geplatztem AIG-Deal etwas fester

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Donnerstag mit deutlich höheren Notierungen aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.211,18 Punkten und einem Aufschlag von 59,9 Einheiten oder 1,16 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 95 Gewinner und sechs Verlierer gegenüber.

Der britische Aktienmarkt profitierte am Donnerstag im Einklang mit den restlichen europäischen Leitbörsen von positiven Vorgaben aus New York und Tokio. Die orientierungslose Eröffnung an der Wall Street dämmte am Nachmittag die Gewinne zwar etwas ein, nach drei Tagen mit Verlusten stieg der Leitindex jedoch deutlich.

Der Ölkonzern BP kommt nicht aus den Schlagzeilen. Die Ratingagentur Fitch hat ihre Einstufung der Kreditwürdigkeit von "AA+" auf "AA" gesenkt. Damit wird BP zwar weiterhin als guter Kreditnehmer eingestuft, es sei aber mit weiter steigenden Risiken nach der Explosion der Bohrinsel im Golf von Mexiko zu rechnen, so Fitch. Nach Kursverlusten von 17 Prozent in den vergangenen drei Tagen, schlossen die Titel bei 432,25 Pence und einem Plus von 0,58 Prozent.

Der britische Versicherungskonzern Prudential hat am Mittwoch seine Pläne für den Kauf des AIG-Asiengeschäfts aufgegeben. Die größte Übernahme in der Versicherungsbranche ist damit geplatzt. Die Verhandlungen dürften am Preis für die Asiensparte des angeschlagenen US-Versicherers gescheitert sein. Prudential-Aktien stiegen nach deutlichen Vortagesverlusten um 0,80 Prozent auf 565,5 Pence. (APA)

Share if you care.