UPC zeigte French Open in 3D

3. Juni 2010, 16:18
37 Postings

Event im Wiener Rathaus sollte Netztauglichkeit demonstrieren

Wann die ersten 3D-Fernsehsendungen in Österreich über Kabel-TV zu empfangen sein werden, steht noch in den Sternen. Endverbraucher werden bis dahin mit 3D-Blu-rays und -Games oder einzelnen Satelliten-Programmen vorlieb nehmen müssen. Wie 3D-TV-Übertragungen aussehen werden, demonstrierte der Kabelnetzbetreiber UPC Anfang der Woche im Wiener Rathaus. Gezeigt wurde eine 3D-Live-Übertragung des Grand Slam-Tourniers in Paris.

Promo-Aktion

Für die Ausstrahlung verantwortlich zeichnete sich der Fernsehsender Eurosport, der im Zuge der French Open in Kooperation mit der French Tennis Federation (FFT) bis Sonntag den 6. Juni die French Open live in 3D überträgt. Beliefert werden allerdings nur ausgewählte Standorte und Events in ganz Europa. Wann UPC 3D-Fernsehsendungen auch an Endkunden liefern möchte, verriet man nicht. Nachdem passende 3D-Fernseher erst 2010 auf den Markt gekommen sind, dürfte es wohl noch eine Weile dauern, bis die Nachfrage gegeben ist. Das Netz sei laut dem Kabelbetreiber aber gerüstet. (zw)

  • UPC-Chef Thomas Hintze (links) und Landtagspräsident Harry Kopietz mit Active-Shutter-Brille
    foto: upc

    UPC-Chef Thomas Hintze (links) und Landtagspräsident Harry Kopietz mit Active-Shutter-Brille

Share if you care.