Börse London schließt mit Abgaben

2. Juni 2010, 18:11
posten

Bankentitel schwächer

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Mittwoch mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.151,32 Punkten und einem Minus von 12,0 Einheiten oder 0,23 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 47 Gewinner und 55 Verlierer gegenüber. Ein Titel notierte unverändert.

Schwach präsentierten sich heute Bankentitel. So gaben die Aktien der Royal Bank of Scottland (RBS) um 3,55 Prozent nach. Barclays fielen um 2,24 Prozent. Llyods Banking sanken um 2,65 Prozent.

Prudential verloren 2,52 Prozent auf 561 Pence. Der britische Versicherer kauft nun doch nicht die Asiensparte des staatlich gestützten US-Branchenkollegen American International Group (AIG). Das Prudential-Management hatte den Kaufpreis nachträglich auf 30,40 Mrd. US-Dollar drücken wollen, um nicht bei den Aktionären in Ungnade zu fallen. Damit war AIG allerdings nicht einverstanden. (APA)

Share if you care.