Deutscher Automarkt bricht weiter ein

2. Juni 2010, 15:05
3 Postings

Nach Ende der Abwrackprämie geht der Inlandsverkauf im Mai deutlich zurück, der Export dagegen brummt

Berlin - Der deutsche Automarkt ist im Mai weiter eingebrochen. Die Neuzulassungen gingen um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 252.800 Fahrzeuge zurück, wie der Branchenverband VDA am Mittwoch in Berlin mitteilte. Grund für den Einbruch ist die im vergangenen Jahr gezahlte Abwrackprämie für Altautos, die damals den Absatz enorm angekurbelt hatte. Die deutschen Hersteller konnten ihren inländischen Marktanteil weiter auf 71 Prozent ausbauen.

Besser läuft es dagegen im Export: Im Mai lagen die Pkw-Exporte der deutschen Hersteller mit 367.700 Fahrzeugen um 46 über dem Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn stiegen die Exporte um knapp die Hälfte auf 1,77 Mio. Einheiten. "Die deutschen Automobilunternehmen nutzen ihre Chance insbesondere auf den internationalen Wachstumsmärkten. Wichtige Impulse kommen im bisherigen Jahresverlauf vor allem aus China und den USA", erklärte VDA-Präsident Matthias Wissmann. (APA/apn)

  • Der Mai hinterlässt deutliche Bremsspuren am deutschen Automarkt.
    foto: standard/heribert corn

    Der Mai hinterlässt deutliche Bremsspuren am deutschen Automarkt.

Share if you care.