Wiener Westausfahrt wieder befahrbar

2. Juni 2010, 16:30
8 Postings

Verzögerungen bis zu einer Dreiviertelstunde

Wien - Die Wiener Westausfahrt ist wegen eines Wasserrohrbruchs bei der Hadikgasse im Bereich der Leegasse am Mittwochvormittag gesperrt worden.  Gegen 15.00 Uhr konnte die erste der zwei Spuren freigegeben werden, berichtete Wasserwerke-Chef Hans Sailer. Auch die zweite Fahrspur war am späten   Nachmittag wieder befahrbar. Trotzdem kam es zu zähen Verkehrsfluss. Der ÖAMTC berichtete von zeitweisen Verzögerungen von bis zu einer Dreiviertelstunde.

Ohne die schnelle Reparatur hätte es wegen des Feiertagsverkehrs zu erheblichen Problemen kommen können. Der ÖAMTC befürchtete bereits im Bereich der Westausfahrt "einen kompletten Verkehrsstillstand".

Die Zuleitung der Rohrleitung wurde erfolgreich abgedichtet. Der Hydrant kann aber nicht mehr verwendet werden. Ein neuer Hydrant soll in nächster Nähe errichtet werden.(APA)

Share if you care.