BZÖ-Grosz kandidiert als "Krawallmacher für Leise"

2. Juni 2010, 14:27
14 Postings

33-Jähriger will "Zünglein an der Waage" sein und kündigt Beendigung von "Wiener Auswärtsspiel" an - Bucher freut sich über "quirligen" und "spritzigen" Politiker

Graz - Der steirische BZÖ-Obmann Gerald Grosz wird sich am 26. Juni beim einberufenen Bündnis-Landesparteitag als Spitzenkandidat für die Landtagswahl im September aufstellen lassen. Der 33-Jährige will den Einzug ins Landesparlament schaffen und "Zünglein an der Waage" sein, ansonsten sei er mit seinem Ziel gescheitert und "politisch beerdigt". Seine Aufgaben in Wien wolle er nach der Wahl am 26. September zurücklegen, um sich voll auf sein Heimatbundesland zu konzentrieren.

Bei der Pressekonferenz am Mittwoch in Graz erklärte er den Grund für die lange Zeit bis zur Bekanntgabe seiner Kandidatur damit, dass er sich die Entscheidung nicht leicht gemacht habe. Letztlich habe er sich entschlossen, sein "Wiener Auswärtsspiel" zu beenden und nach der Devise "Steiermark zuerst" in den Wahlkampf zu starten. Grosz meinte, dass angesichts der vergangenen fünf Jahre voller "gegenseitigem Misstrauen und Stillstand" in der Landesregierung die Zeit für eine "neue Generation" reif sei. Er sehe sich in der Rolle des "Krawallmachers", der seine Stimme für die Leisen erhebe.

"Ein sehr quirliger, sehr spritziger Politiker"

Sein Wahlziel sei es, mit dem Einzug in den Landtag (2005 war dieser mit 1,72 Prozent deutlich verpasst worden, Anm.) bei der Regierungsbildung mitzureden und die Großparteien zu einem personellen Neustart zu zwingen - ohne Franz Voves (SPÖ) und Hermann Schützenhöfer (ÖVP), die "einfach wegen ihrer Egos" nicht miteinander könnten.

BZÖ-Chef Josef Bucher freute sich über die Kandidatur von Grosz, die von der Bundespartei wohlüberlegt sei. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass er diesen Schritt setzt", meinte Bucher in einer Pressekonferenz in Wien und zeigte sich überzeugt davon, dass dieser in den Landtag einziehen werde. Der Grund: "Er ist ein sehr quirliger, sehr spritziger Politiker." (APA)

 

Share if you care.