Sissi-Modewelle in Italien

2. Juni 2010, 13:37
posten

Boomende Webseite und geplante Ausstellung über Kaiserin

Rom - Nachdem das Staatsfernsehen RAI die Sissi-Neuverfilmung des österreichischen Regisseurs Xaver Schwarzenberger ausgestrahlt hat, ist das Interesse an der Kaiserin in Italien so groß wie noch nie. Kürzlich wurde eine Internetseite und ein Forum über die Monarchin eingerichtet - und sie hat unerwartet großen Erfolg.

Tausende Menschen besuchen täglich die Seite www.elisabeth-sissi.org, die Zugang zu historischen Fotos, Dokumenten, Zeitungsartikeln und News rund um die Monarchin bietet, im Forum wird lebhaft über historische, psychologische und kulturelle Aspekte rund um Kaiserin Elisabeth diskutiert. Regelmäßig werden Rezensionen über Bücher und Filme, sowie Informationen zu Ausstellungen und Konferenzen veröffentlicht, die die Monarchin betreffen.

Die Webseite wurde von dem 36-jährigen Journalisten Enrico Ercole eingerichtet, der sich seit 20 Jahren mit dem Sissi-Mythos befasst. "Der Erfolg hat meine Erwartungen übertroffen. 2.500 Kontakte täglich bezeugen das große Interesse für Sissis Persönlichkeit in Italien. Mit der Webseite wollte ich allen Interessierten das vielfältige historische Material zugänglich machen, das ich in den Jahren über die Kaiserin gesammelt habe", so Ercole.

Der Journalist hat 2006 in Mailand die Ausstellung "Das Mythos Sissi" unter dem Schutzschirm des österreichischen Kulturforums Mailand und des Sissi-Museums in Wien organisiert. Im kommenden September plant Ercole in Rivoli bei Turin eine große Ausstellung, bei der erstmals sein Archiv mit Dokumenten, Fotos und anderem Material über die Kaiserin gezeigt wird. Im Rahmen der Ausstellung werden Vergleiche und Unterschiede zwischen der Kaiserin Elisabeth und der italienischen Königin Margherita von Savoyen aufgezeigt, die mit der österreichischen Kaiserin verwandt war. Auch die Beziehungen Sissis zu Italien werden Thema der Ausstellung. (APA)

 

Share if you care.