Künftig nur mehr ein Android-Update pro Jahr

2. Juni 2010, 13:48
25 Postings

Zyklus von Neuveröffentlichungen soll verlangsamt werden - Momentan erscheinen zwei Updates pro Jahr

Google hat Pläne den Aktualisierungszyklus des offenen Betriebssystems Android abzuändern. Aufgrund von Fehlern in der Vergangenheit möchte man sich künftig mehr Zeit lassen. Momentan erscheinen zwei neue Versionen pro Jahr.

Mehr Zeit

Im Gespräch mit Mercury News erklärt Android-Chef Andy Rubin, dass sich der Zeitraum für Updates künftig verlängern wird. Er sei bei der Veröffentlichung von Version 1.0 unzufrieden gewesen, eigentlich habe es sich dabei um eine "Version 0.8" gehandelt. Man hätte sich ein wenig mehr Zeit nehmen müssen, klagt Rubin. 

Entwicklungsarbeiten

Ein weiterer Grund für größere Zeitabstände zwischen den Veröffentlichungen sei die Erleichterung für Entwickler. Immerhin müssten die Programmversionen anderer Anbieter stets an das neue Android-Betriebsystem angepasst werden. Auch ließe sich so bei den Entwicklungsarbeiten mehr Rücksicht auf die neu hinzugekommen Features des Versionsupdates nehmen.

Rubin hält es in Zukunft für wahrscheinlich, dass es nur noch ein Update pro Jahr geben wird. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andy Rubin zeichnet sich bei Google für das offene Betriebssystem Android verantwortlich.

Share if you care.