Lobster bietet Social-Media-Analysetool

1. Juni 2010, 15:16
45 Postings

In Kooperation mit Mannheimer Marktforschungsinstitut Q als Basis für Marketing- und Kommunikationsstrategien

Die Wiener Agentur Lobster kooperiert seit einigen Wochen mit Q | Agentur für Forschung aus Deutschland: Die in Mannheim beheimatete Markt- und Sozialforschungsagentur hat mit "linkfluence Paris" das Social-Media-Analysetool linkfluence für das deutschsprachige Web adaptiert, das Lobster nun auch österreichischen Unternehmen und Marken zugänglich macht, wie es in einer Aussendung heißt.

"Unsere Social-Media-Analysen sind ein völlig neues Instrument, um das World Wide Web zu strukturieren. Dank unserer Markt- und Sozialforschung im Web 2.0 können Unternehmen und Institutionen ganz genau nachvollziehen, auf welchen Websites und in welchen Blogs im Internet zu ihren Kernthemen, Dienstleistungen geschrieben oder diskutiert wird", erklärt Herbert Rohrmair, einer der drei Lobster-Geschäftsführer: "Mittels linkfluence segmentieren wir das soziale Web für jeden Auftraggeber und jedes Thema neu, und erfassen, was sich in Bezug auf diesen Auftraggeber und dessen Themen an relevanter Kommunikation im sozialen Web befindet."

Und was bringt linkfluence in der Praxis? Rohrmair: "Durch linkfluence erhält ein Unternehmen, beispielsweise ein Markenartikler, einen Überblick darüber, wo sich seine Kernzielgruppen bewegen, wo und wie Meinung gemacht und das quasi in Echtzeit. Daraus kann man dann als Auftraggeber erlesen, welche Kommunikations- und Marketingschwerpunkte man setzen sollte, um eventuell einem Meinungstrend gegenzusteuern oder diesen zu verstärken." (red)

Share if you care.