Darabos wehrt sich gegen Pröll-Zurufe: "Kleiner politischer Amoklauf"

1. Juni 2010, 11:17
97 Postings

Vizekanzler hatte Verteidigungsminister beim Bundesheer Planungslosigkeit unterstellt

Wien - Der rund um die Burgenland-Wahl ausgebrochene Koalitionsstreit hat sich am Dienstag vor dem Ministerrat fortgesetzt. Anlass waren Aussagen von Vizekanzler Josef Pröll (ÖVP), der Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) beim Bundesheer mehr oder weniger Planungslosigkeit vorgeworfen hat. Dieser ließ dies nicht auf sich sitzen und sprach von einem "kleinen politischen Amoklauf".

Er habe den vom Finanzminister verordneten Sparkurs umzusetzen. Das werde er auch am Boden der Bundesheerreform und mit Blick auf Qualität tun. Da seien die Zurufe Prölls "unnötig wie ein Kropf". (APA)

Share if you care.