Karl über Burgstallers Vorstoß erfreut

1. Juni 2010, 11:04
28 Postings

Schmidt betont SPÖ-Linie für freien Zugang

Wien - Wissenschaftsministerin Beatrix Karl hat sich am Dienstag vor dem Ministerrat erfreut über den Vorstoß der Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller gezeigt, die sich am Montag für eine ernsthafte Diskussion über Aufnahmeverfahren in Massenfächern an den Unis ausgesprochen hatte. Offenbar gebe es nun in der SPÖ immer mehr "vernünftige Stimmen", so Karl. Man sehe ja, dass es Probleme in den Massenstudien gebe und dafür brauche man auch Lösungen.

Unterrichtsministerin Claudia Schmied betonte allerdings, dass die SPÖ ihre Linie für einen freien Uni-Zugang halte. Das Ziel sei mehr Akademiker und nicht weniger. Es brauche deshalb einen gesamten Hochschulplan mit Verbesserungen der Studienbedingungen. (APA)

Share if you care.