Eine Million Euro für nicht kommerzielle Sender

31. Mai 2010, 15:39
1 Posting

16 nichtkommerzielle Rundfunkbetreiber werden gefördert - Mit Übersicht wer wieviel bekommt

Die Vergabe der Medienförderung für die freien und nichtkommerziellen Sender für 2009 und 2010 ist entschieden. Für heuer wurde eine Million Euro budgetiert, beide Jahre zusammen machen 1,56 Mio. Euro aus. Die Förderung geht an 16 Bewerber.

"Zunächst war es eine Idee, dann ist es gelungen diese Unterstützung für die mediale Vielfalt im Budget zu verankern. Jetzt ist sie zu einer spürbaren Realität für 16 Betreiber und alle mit ihnen verbundenen Arbeitsplätze in Österreich geworden. Ich freue mich, dass diese neue Säule der österreichischen Medienpolitik die Unternehmen in den jetzt schwierigen wirtschaftlichen Umständen unterstützen kann", so Medienstaatssekretär Josef Ostermayer am Montag in einer Aussendung.

14 in Österreich zugelassene Freie Radios und die beiden Community-TV-Sender sowie der "Fonds zur Förderung des Nichtkommerziellen Rundfunks" bekommen Gelder zugesprochen. Damit wurden laut Staatssekretariat alle Freien Radios und die beiden Community-TV-Sender mit Förderungen bedacht. Die Freien Radios erhielten Förderungen zwischen 82.142 und 99.285 Euro für 2010. Ein Sender hat 33.000 beantragt. Daneben bekommt der "Verband Freier Radios Österreich" 20.000 Euro dafür, dass er Mitarbeiter von Freien Radios ausbildet.

Im Fernsehbereich erhalten der Wiener Sender "Okto" 171.428 Euro für Content und 33.680 Euro für Ausbildungsmaßnahmen und Studien. Der Linzer Sender "Dorf TV", der in etwa drei Wochen auf Sendung gehen soll, bekommt 128.571 Euro.

Wer gefördert wird:

  • Community TV-GmbH 
  • DORF TV GmbH 
  • Agora Korotan AKO Lokalradio GmbH 
  • Dachverband für Kultur- und Medieninitiativen und Jugend - Proton - das freie Radio 
  • Freier Rundfunk Freistadt GmbH 
  • Freier Rundfunk OÖ GmbH 
  • Freies Radio Innsbruck FREIRAD Verein zur Förderung der Medienvielfalt und der Freiheit der Meinungsäußerung 
  • Freies Radio Salzkammergut - Verein zur Förderung freier, nichtkommerzieller Radioprojekte im Salzkammergut 
  • Kunst- und Medienverein Freequenns 
  • Radio Helsinki, Verein Freies Radio Steiermark 
  • Verein Campus Radio St. Pölten 
  • Verein Freier Rundfunk Salzburg 
  • Verein Medien- und Kommunikationszentrum nördl. NÖ  
  • Verein Radio B138, Verein zur Förderung freier, nicht-kommerzieller Radioprojekte im Kremstal 
  • Verein Radio Gymnasium 
  • Verein zur Förderung und Unterstützung von Freien Lokalen Nichtkommerziellen Radioprojekten 
  • Verband Freier Radios Österreich

(APA/red)

  • Übersicht: Wer wieviel Förderung bekommt.

    Download
Share if you care.