UIAG mit Umsatz- und Ergebnisplus

31. Mai 2010, 10:32
posten

Umsatz der Beteiligungsgesellschaft stieg (ohne Austria Email) um ein Fünftel auf 18,82 Millionen Euro

Wien - Die börsenotierte Beteiligungsgesellschaft Unternehmens Invest AG (UIAG) hat im ersten Halbjahr 2009/10 (Oktober bis März) Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert. Die Umsatzerlöse stiegen um ein Fünftel auf 18,82 Mio. Euro (nach 15,72 Mio. Euro), der Betriebsverlust wurde von 0,34 auf 0,08 Mio. Euro reduziert, das Ergebnis nach Steuern von 0,06 Mio. Euro auf 2,87 Mio. Euro gesteigert. Das teilte das Unternehmen am Montag ad hoc mit.

Die Halbjahresbilanz ist durch die Entkonsolidierung der Austria Email AG - die im Februar an die Private-Equity-Gesellschaft Buy-Out Central Europe des Ex-UIAG-Vorstands Kurt Stiassny verkauft wurde - nur eingeschränkt mit dem Stichtag 30.9.2009 vergleichbar. Mit der Austria Email hätte der Umsatz im ersten Halbjahr 2009/10 45,34 Mio. Euro betragen und das EBIT 1,89 Mio. Euro.

Verkauft wurde im Auftaktquartal auch die Carpet & Acoustic Products GmbH. Im Beteiligungsportfolio der UIAG sind demnach noch 100 Prozent an der UIAG Automotive Beteiligungs GmbH, je 75,1 Prozent an der Varioform PET Verpackung GmbH und an der Kunststoff I Management GmbH & Co KG, zwei Prozent an der JCK Holding GmbH Textil KG und 100 Prozent an der schon länger in Liquidation befindlichen InfoTech Holding GmbH sowie 0,07 Prozent an der Identec Solutions AG.

Die UIAG-Aktie ist per 22. März 2010 aus dem Prime-Market-Segment der Wiener Börse gerutscht und wird seither im Mid Market weiterhin fortlaufend gehandelt werde. Grund für den Segmentwechsel war die zu geringe Streubesitz-Kapitalisierung. Der Schlusskurs der Aktie betrug per 31.3.2010 7,34 Euro, beim letzten Handel am 27.5.2010 lag er bei 6,15 Euro. (APA)

Share if you care.