Verletzungsgeplagtes Team fürchtet ein "Desaster"

30. Mai 2010, 21:43
3 Postings

Ghana, Uruguay und Kamerun nennen

Montevideo/Klagenfurt - Die Fußball-Verbände von Uruguay und Kamerun haben am Wochenende ihre 23-Mann-Kader für die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) bekanntgegeben. Uru-Trainer Oscar Tabarez ließ die Katze nach einem Trainingsspiel des Nationalteams gegen eine Auswahl uruguayischer Fußballprofis aus dem Katz. Das Testspiel, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, gewann das Team von Tabarez 3:2.

Die "Charruas" werden kommenden Freitag nach Südafrika fliegen. Ihr erstes Spiel in der Gruppe A bestreiten sie am 11. Juni gegen Frankreich. Weitere Gegner sind Gastgeber Südafrika (16.6.) und Mexiko (22.6.).

Kameruns Aufgebot wird von Inter-Superstar Samuel Eto'o, der nach heftiger Kritik von Landsmann Roger Milla sogar einen WM-Verzicht androht hatte, angeführt. Beim 1:1 im Testspiel gegen die Slowakei am Samstag in Klagenfurt war Eto'o noch nicht dabei. Der 29-jährige Stürmer soll in der kommenden Woche zum Nationalteam stoßen. Bis auf Stürmer Vincent Aboubakar, der in Kamerun für Coton Sport de Garoua spielt, sind alle anderen 22 Profis bei europäischen Clubs unter Vertrag. In Südafrika spielt Kamerun in der Gruppe E gegen Japan (14.6.), Dänemark (19.6.) und die Niederlande (24.6.). 

Ghana mit Boateng, ohne Essien

Ghana wird die WM wie erwartet ohne den verletzten Michael Essien bestreiten. Der Chelsea-Legionär fehlt im endgültigen 23-Mann-Aufgebot von Teamchef Milovan Rajevac. Im Kader steht unter anderen auch Kevin-Prince Boateng, der in Berlin geborene Sohn eines Ghanesen und einer Deutschen und Halbbruder des deutschen Teamspielers Jerome Boateng.

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Boateng, der mit seinem Foul im englischen Cup-Finale den deutschen Kapitän Michael Ballack um die WM-Teilnahme gebracht hat, soll am Dienstag im Testspiel gegen die Niederlande in Rotterdam sein Debüt für die "Black Stars" geben. Ghana trifft bei der WM in Gruppe D auf Serbien, Australien und Deutschland.

Teamchef Rajevac fürchtet ein "Desaster", da er auf einige Schlüsselspieler verzichten muss. So fehlt Essien wegen einer hartnäckigen Knieverletzung. Zudem ist fraglich, ob Kapitän Stephen Appiah und Abwehrchef John Mensah völlig fit sein werden. "Das ist eine furchtbare Situation, weil diese drei unsere Kapitäne gewesen sind", sagte Rajevac dem Internetportal "ghanasoccernet" am Sonntag. Bei der WM will der Serbe, der auf einige U-20-Weltmeister zurückgreifen kann, auf eine "kraftvolle Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern" bauen. (APA/dpa)

Ghanas WM-Kader:

Tor: Richard Kingson (Wigan), Daniel Agyei (Liberty Professionals/GHA), Stephen Ahorlu (Hearts of Lions/GHA)

Abwehr: Samuel Inkoom (FC Basel), Jonathan Mensah (Granada/ESP), Lee Addy (Bechem Chelsea/GHA), Rahim Ayew (Zamalek/EGY), Hans Sarpei (Bayer Leverkusen), John Mensah (Sunderland), Isaac Vorsah (Hoffenheim), John Paintsil (Fulham)

Mittelfeld: Sulley Ali Muntari (Inter Mailand), Derek Boateng (Getafe), Anthony Annan (Rosenborg Trondheim), Kwadwo Asamoah (Udinese), Andre Ayew (Arles-Avignon/FRA), Stephen Appiah (Bologna), Quincy Owusu Abeyie (Al Sadd/QAT), Kevin-Prince Boateng (Portsmouth)

Sturm: Matthew Amoah (NAC Breda/NED) Asamoah Gyan (Rennes), Prince Tagoe (Hoffenheim), Dominic Adiyiah (AC Milan)

Uruguays WM-Kader:

Tor: Fernando Muslera (Lazio Rom), Juan Castillo (Deportivo Cali/COL), Martin Silva (Defensor Sporting/URU)

Abwehr: Diego Lugano (Fenerbahce Istanbul), Diego Godin (Villarreal CF), Andres Scotti (Colo Colo/CHI), Jorge Fucile (FC Porto), Martin Caceres (Juventus Turin), Mauricio Victorino (Universidad de Chile), Maximiliano Pereira (Benfica Lissabon)

Mittelfeld: Walter Gargano (SSC Napoli), Egidio Arevalo Rios (Penarol Montevideo), Sebastian Eguren (AIK Stockholm), Diego Perez (AS Monaco), Alvaro Pereira (FC Porto), Ignacio Gonzalez (Valencia CF), Nicolas Lodeiro (Ajax Amsterdam), Alvaro Fernandez (Universidad de Chile)

Angriff: Luis Suarez (Ajax Amsterdam), Diego Forlan (Atletico Madrid), Sebastian Abreu (Botafogo/BRA), Edinson Cavani (US Palermo), Sebastián Fernandez (Banfield/ARG)

Kameruns WM-Kader:

Tor: Hamidou Souleymanou (Kayserispor), Idriss Carlos Kameni (Espanyol Barcelona), Guy Roland Ndy Assembe (Valenciennes)  Abwehr: Benoit Assou-Ekotto (Tottenham Hotspur), Sebastien Bassong (Tottenham Hotspur), Gaetan Bong (Valenciennes), Aurelien Chedjou (OSC Lille), Geremi Njitap (Ankaragücü), Stephane Mbia (Olympique Marseille), Nicolas Nkoulou (AS Monaco), Rigobert Song (Trabzonspor)  Mittelfeld: Enoh Eyong Tarkang (Ajax Amsterdam), Jean II Makoun (Olympique Lyon), Georges Mandjeck (1. FC Kaiserslautern), Joel Matip (FC Schalke 04), Landry Nguemo (Celtic Glasgow), Alexandre Song (FC Arsenal)

Angriff: Vincent Aboubakar (Coton Sport de Garoua/CMR), Eric Choupo-Moting (1. FC Nürnberg), Achille Emana (Betis Sevilla), Samuel Eto'o (Inter Mailand), Mohamadou Idrissou (SC Freiburg), Pierre Webo (RCD Mallorca)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ghana muss ohne Essien zur WM.

Share if you care.