SPÖ weist Pröll-Aussagen zu ÖBB zurück

29. Mai 2010, 10:44
25 Postings

Kräuter: Misswirtschaft unter Schwarz-Blau

Wien - SPÖ Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter hat den Angriff von ÖVP-Obmann Josef Pröll auf Verkehrsministerin Doris Bures im Zusammenhang mit den ÖBB zurückgewiesen. "Wenn Josef Pröll die ÖBB als Vorfeldorganisation der SPÖ bezeichnet, möchte ich ihn daran erinnern, dass die Zerschlagung des Unternehmens, Misswirtschaft und verantwortungslose Spekulationen unter Schwarz-Blau und ÖVP-Mann Martin Huber stattgefunden haben", sagte Kräuter in einer Aussendung am Samstag. Bures habe nun "die mühsame Sanierung der Folgen der schwarz-blauen ÖBB-Skandale übernommen".

Die SPÖ würde "im Gegenzug zu den polemischen Aussagen darauf verzichten, den Bauernbund als ÖVP-Zentrale oder Karl-Heinz Grasser als ÖVP-Schutzbefohlenen zu bezeichnen", so Kräuter weiter. Er "appelliere" an die ÖVP, "die Angriffe gegen das staatseigene Unternehmen einzustellen". (APA)

Share if you care.