Bing könnte Google-Suche auf neuem iPhone ablösen

30. Mai 2010, 10:27
100 Postings

Jährliche Millionen-Zahlungen an Apple - Microsoft stelle keine so große Gefahr dar

Wie das Online-Magazin TechCrunch berichtet, wird sich auf dem nächsten iPhone von Apple ein neuer Suchanbieter finden. Google soll durch Microsofts Bing abgelöst werden.

Google-Deal

Bislang handelt es sich bei der Angelegenheit ausschließlich um Gerüchte, das Magazin bezieht sich auf nicht näher genannte Quellen. Diese möchten davon wissen, dass Google dem iPhone-Hersteller 100 Millionen US-Dollar jährlich für die Suchmaschinenrechte auf dem Apple-Smartphone bezahlt. Da es sich bei den populärsten Applikationen auf dem iPhone zumeist um Produkte von Google handle, darunter YouTube, Google Maps oder die Suchmaschine im Safari-Browser, wolle der Konzern um Steve Jobs an Unabhängigkeit gewinnen. Immerhin habe es schon vor einiger Zeit einen Streit der beiden Unternehmen bezüglich Googles Voice App gegeben. Außerdem habe Android in den vergangenen Monaten eine rasante Aufholjagd hingelegt und wurde somit zu einem gefährlichen Konkurrenten.

Spekulation

Das daraus gezogene Resümee: erkläre sich Microsoft zur jährlichen Zahlung von 100 Millionen US-Dollar bereit würde Bing die Suchfunktion auf dem neuen iPhone übernehmen. Andere Quellen wiederum tun dies als reine Spekulation ab und meinen die Angelegenheit sei "viel komplizierter" als gedacht. Abgesehen davon seien die Millionen-Zahlungen Googles an Apple frei erfunden.

Was nun tatsächlich der Wahrheit entspricht zeigt sich voraussichtlich am 7. Juni, dann möchte Apple das neue iPhone auch der Öffentlichkeit präsentieren. (red)

  • Gerücht besagt, dass Microsoft die Suche auf dem neuen iPhone übernehmen könnte.
    foto: microsoft

    Gerücht besagt, dass Microsoft die Suche auf dem neuen iPhone übernehmen könnte.

Share if you care.