Wacker wieder erstklassig

28. Mai 2010, 20:49
340 Postings

Titel und Aufstieg mit 2:0-Erfolg in Pasching über Salzburger Jungbullen fixiert - Admira nach 4:0 in Hartberg Vizemeister

Bruderhilfe unter den Westvereinen hat es in Pasching keine gegeben. Die Red Bull Juniors machten es dem neuen Meister der Ersten Liga, Wacker Innsbruck, im letzten Spiel sehr schwer, am Ende siegten die Tiroler jedoch mit 2:0 (0:0). Marcel Schreter, Wackers bester Goalgetter der Saison, schoss  in einer Zitterpartie zwei Goldtore gegen die Jungbullen, die die beiden Saisonduelle zuvor gewonnen hatten. Nach zwei Jahren in der Ersten Liga ist Innsbruck wieder zurück im Oberhaus. Und prompt präsentierten die Fans ein Transparent mit dem Schriftzug: "Die Legende lebt!".

Schon vor Spielbeginn herrschte im Waldstadion in Pasching eine tolle Stimmung. Das Stadion war von den über 3.000 mitgereisten Wacker-Anhängern in Schwarzgrün gehüllt worden. Die Fans sangen immer wieder: "Nie mehr Erste Liga!" Am Ende stand der Aufsteig fest und die Tiroler verwandelten das Waldstadion in ein Tollhaus, als just Ex-Wacker-Präsident Gerhard Stocker in seiner Funktion als Liga-Obmann den Meisterteller überreichte. Salzburg musste, da derzeit in der Heimarena der Kunst- durch einen Naturrasen ersetzt wird, nach Oberösterreich ausweichen.

Zu Beginn der Partie war Wacker zu nervös und fehleranfällig, und so kamen die Jungbullen zur ersten Chance (8.). Eine Ouedraogo-Hereingabe konnte Koch noch ins Toraus lenken. Die erste große Tiroler Chance hatte Löffler aus spitzem Winkel, Salzburgs Torhüter Schober klärte zur Ecke (18.). Und neun Minuten später konnte sich Schober erneut auszeichnen: Nach perfekter Vorarbeit von Koch scheiterte Wacker-Stürmer Schreter am Salzburger Schlussmann, der auch bei einem Prokopic-Freistoß exzellent reagierte (45.).

Nach der Pause erhöhte Innsbruck den Druck, ohne aber zunächst zu effektiven Chancen zu kommen. Die Salzburger zogen sich immer mehr zurück und verstärkten ihren Abwehrbeton. Erst in der 72. Minute hatte Innsbruck eine erste gute Möglichkeit, doch Schober wehrte den Schreter-Schuss gekonnt ab. Vier Minuten später hätte Perstaller das erste Tor machen müssen, doch auch dessen Schuss aus kurzer Distanz wehrte Schober per Reflex ab. In der 77. Minute war aber auch Schober machtlos: Eine Koch-Flanke setzte Marcel Schreter genau ins lange Eck. Und in der 85. Minute fixierte Schreter mit seinem zweiten Treffer endgültig den Sieg der Tiroler.

Vor Spielbeginn wurde noch Salzburgs Trainer Niko Kovac von Liga-Obmann Gerhard Stocker und Erste-Liga-Schirmherr Herbert Prohaska als Youngster-Coach des Jahres geehrt. Wacker-Torhüter Pascal Grünwald bekam noch die Auszeichnung zum Torhüter der Saison überreicht. (APA)

ADEG-Erste-Liga (33. Runde):
Red Bull Juniors Salzburg - FC Wacker Innsbruck 0:2 (0:0). Pasching, Waldstadion, 3.500, SR Krassnitzer.

Tore:
0:1 (77.) Schreter
0:2 (85.) Schreter

Salzburg: Schober - Stöger, Karner, Schwab, Mattes - Pichler (57. Jovanovic), Offenbacher (70. Seeger) - Zulechner (65. Aschauer), Matos, Kröpfl - Ouedraogo

Innsbruck: Grünwald - Harding, Winkler, Dakovic, Hauser - Koch, Prokopic, Sara, Löffler (37. Bilgen) - Fabiano (57. Perstaller), Schreter (88. Unterrainer)

Gelbe Karten: Sara bzw. Oedraogo, Offenbacher, Aschauer

Share if you care.