Die vollendete Europacup-Sammlung

28. Mai 2010, 19:25
3 Postings

Szilagyi feiert seine vierte einschlägige Trophäe - Schlinger und Do Nascimento "Spieler des Jahres"

Granollers/Wien - Nach dem zweiten Europacup-Sieg binnen zwölf Monaten waren die Handballer von Gummersbach nicht mehr zu halten. "Ich bin stolz auf diese Mannschaft und bedanke mich bei jedem einzelnen Spieler", sagte Coach Sead Hasanefendic nach der 33:37-Niederlage beim spanischen Klub BM Granollers, die dank des Neun-Tore-Vorsprungs aus dem Hinspiel zum Triumph im Cup der Cupsieger reichte. 2009 hatte Gummersbach den EHF-Cup geholt.

Bei beiden Europacupsiegen stand Viktor Szilagyi im Kader. Und wie im Vorjahr war der 31-jährige Kapitän des österreichischen Nationalteams eine der Stützen von Gummersbach. In Granollers war der Rückraumspieler mit zehn Treffern bester Torschütze der Seinen.

Mit diesem Europacup-Sieg schreibt Szilagyi Geschichte. Er ist der erste österreichische Handballer, der mit dem EHF-Cup (2005 und 2009), der Champions League (2007) und dem Cup der Cupsieger (2010) alle wichtigen europäischen Trophäen eingesammelt hat.

Zu Österreichs Handballer des Jahres konnte Szilagyi nicht gewählt werden, weil er im Ausland tätig ist. Diese Ehre wurde Teamspieler Roland Schlinger von Bregenz zuteil, der kommende Saison beim deutschen Klub HBW Balingen Weilstetten spielen wird. Spielerin des Jahres wurde Alexandra Do Nascimento von Hypo NÖ, Trainer des Jahres Teamchef Dagur Sigurdsson. (DER STANDARD, Printausgabe, Samstag, 29. Mai 2010, krud)

  • Viktor Szilagyi warf seinen Klub Gummersbach zum Triumph im Cup der Cupsieger.
    foto: epa/albert olive

    Viktor Szilagyi warf seinen Klub Gummersbach zum Triumph im Cup der Cupsieger.

Share if you care.