McLaren gibt am Freitag den Ton an

28. Mai 2010, 12:13
17 Postings

Hamilton in erster, Button in zweiter Session am Schnellsten - Deutscher Sutil raste in Streckenbegrenzung, blieb aber unverletzt

Die McLaren-Mercedes-Piloten haben am Freitag das Freie Training für den sonntägigen Formel-1-Grand-Prix der Türkei in Istanbul dominiert. Ex-Weltmeister Lewis Hamilton erzielte im ersten Teil in 1:28,653 Minuten überlegene Bestzeit, am Nachmittag war sein britischer Landsmann, der regierende Champion Jenson Button, in 1:28,280 der Schnellste. Das in der WM voranliegende Red-Bull-Team nahm in der zweiten Session durch WM-Spitzenreiter Mark Webber (0,098 zurück) und Sebastian Vettel (0,310) die Plätze zwei und drei ein.

Hamilton und Button haben dem Red-Bull-Rennstall, der in den bisherigen sechs WM-Läufen jeweils die Pole Position erreicht hat, jedenfalls den Fehdehandschuh hingeworfen. "Wir sind in der Lage, es mit ihnen aufzunehmen, hier und in den nächsten Rennen", hatte Vorjahrssieger Button schon am Donnerstag erklärt. "Wenn man nahe an jemandem dran ist, kann man ihn zu Fehlern zwingen, darauf hoffen wir."

Rauchender Motor

Der Australier Webber, der den dritten Saisonsieg in Serie anstrebt, kam am Freitag auf die Plätze acht und zwei, der in der Gesamtwertung punktgleiche Deutsche Vettel war mit neuem Chassis Fünfter und Dritter. Webber musste seinen Boliden allerdings fünf Minuten vor dem Ende der zweiten Session mit rauchendem Motor abstellen.

Das Mercedes-Team testete das F-Schacht-System, offenbar mit Erfolg. Denn am Vormittag klassierten sich Michael Schumacher und Nico Rosberg an der dritten und vierten Stelle, in der zweiten Session war Rosberg vor dem Rekord-Champion Sechster. Der WM-Dritte Fernando Alonso war am ersten Trainingstag, dessen Ergebnisse angesichts fehlender Kenntnisse über Benzinmengen und Abstimmungen der Boliden wie immer schwer einzuschätzen sind, Neunter und Fünfter. Sein Ferrari-Team bestreitet am Sonntag (14.00) schon den 800. Grand-Prix.  (APA/dpa)

2. Freies Training: 1. Jenson Button (GBR) McLaren-Mercedes 1:28,280 - 2. Mark Webber (AUS) Red Bull-Renault 1:28,378 - 3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull-Renault 1:28,590 - 4. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:28,672 - 5. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:28,725 - 6. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:28,914 - 7. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:28,974 - 8. Robert Kubica (POL) Renault 1:29,225 - 9. Witali Petrow (RUS) Renault 1:29,501 - 10. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:29,620. Weiter: 15. Sebastien Buemi (SUI) Toro Rosso-Ferrari 1:30,386 - 18. Jaime Alguersuari (ESP) Toro Rosso-Ferrari 1:30,933

1. Freies Training: 1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:28,653 - 2. Jenson Button (GBR) McLaren-Mercedes 1:29,615 - 3. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:29,750 - 4. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:29,855 - 5. Sebastian Vettel (GER) Red Bull-Renault 1:29,867 - 6. Robert Kubica (POL) Renault 1:30,061 - 7. Witali Petrow (RUS) Renault 1:30,065 - 8. Mark Webber (AUS) Red Bull-Renault 1:30,097 - 9. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:30,294 - 10. Adrian Sutil (GER) Force India-Mercedes 1:30,501. Weiter: 13. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:30,867 - 14. Sebastien Buemi (SUI) Toro Rosso-Ferrari 1:31,011 - 18. Jaime Alguersuari (ESP) Toro Rosso-Ferrari 1:31,735.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hamilton prescht vor.

Share if you care.