Cobra, übernehmen Sie ...

28. Mai 2010, 14:40
26 Postings

Ein Bildband, voll mit zeitgenössischen und historischen Fotos sowie einem Index mit den technischen Daten aller produzierter Typen

Der Fotograf Trevor Legate verbrachte die letzten 25 Jahre damit, die Historie eines von zahlreichen Legenden umwobenen Sportwagens mit Enthusiasmus und Akribie zu recherchieren. Der Autor, selbst Besitzer eines der raren Exemplare eines AC 427 MkIII-Chassis, erzählt in Cobra die außergewöhnliche Genesis des in britisch-amerikanischer Kollaboration entwickelten exquisiten Designobjekts.

Der Ursprung des Cobra lässt sich bis ins Jahr 1901 zurückverfolgen, als die Ingenieursbrüder Weller die Firma AC Cars gründeten. Nach wechselhaften Erfolgen während der Wirtschaftskrise und den Weltkriegen ergab sich 1958 für AC Cars in der Person von Carroll Shelby eine neue Option zur Veränderung. Shelby selbst war ein aus Texas stammender Rennfahrer, der es zur rechten Zeit verstand, aufgrund seiner Siege beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans seine Visionen und Beziehungen zu englischen Autoherstellern wie auch zum Ford-Konzern zu nutzen. 1961 wurde der Prototyp mit einer extrem aerodynamischen Karosserie und einem V8-Zylindermotor von Shelby in Silverstone getestet. Bis zum jähen Ende der Produktion im Jahr 1968 gingen über 1000 Exemplare des Shelby-Cobra im englischen Frimley in Serie.

Die zahlreichen Rennsiege des legendären Sportwagens sowie ein detaillierter, sämtliche technischen Daten inkludierender Index aller produzierten Typen runden das optische Vergnügen des opulent mit zeitgenössischen und historischen Fotos illustrierten Bildbandes ab. Eine lebende Legende, die bis heute Bestand hat und auch Versuchungen und Versuchen, Replicas zu initiieren, getrotzt hat. (Gregor Auenhammer/DER STANDARD/Automobil/28.05.2010)

  • Trevor Legate: "Cobra - Der legendäre Sportwagen". Euro 68,- / 288 SeitenDelius Klasing Verlag, Bielefeld 2010
    foto: delius klasing verlag

    Trevor Legate:
    "Cobra - Der legendäre Sportwagen".
    Euro 68,- / 288 Seiten
    Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2010

Share if you care.