Phantomschmerzen

28. Mai 2010, 07:15
4 Postings

Eigentlich habe ich das Gegenteil von Phantomschmerzen. Denn obwohl etwas weg ist, fühlt es sich jetzt besser an.

Natürlich bin ich nicht froh darüber, dass ich den S-MAX wieder zurückbringen musste. Aber ich sehe das halbvolle Glas (den halbvollen Tank?). Und so war es angenehm, gestern direkt heimzufahren. Ohne Parkplatzsuche. Und so werde ich heute wieder auf zwei Rädern durch den Morgenstau fahren. Links vorbei, statt mittendurch.

Die S-MAX Tour war ein tolles Erlebnis. Vielen Dank vor allem an die Geocacher, das Suchen und Finden der Caches hat besonders viel Spaß gemacht. Genauso, wie das Bloggen hier im Standard. Wie es aussieht, hat es bei mir immerhin für Platz 3 gereicht. Angesichts Krawatten-Malus (siehe Blog-Foto) und Fahrkünsten (siehe Action Day) gar nicht so schlecht! ;)

Und würde ich ihn mir jetzt kaufen, den S-MAX? Ich schließe mich dem Kollegen Günther an: "Den Sportler als Zweitauto und den S-MAX als Hauptauto." Oder umgekehrt, sage ich. Das wäre gut vorstellbar, große Familie vorausgesetzt. Sprechen wir in ein paar Jahren weiter. - Bis dahin: Gute Ford, vor allem mit dem S-MAX!

Share if you care.