Nokia und Intel veröffentlichen Linux-Distro MeeGo 1.0 für Netbooks

27. Mai 2010, 11:12
73 Postings

Version soll Grundlage für Entwicklung Anwendungen liefern - Handset-Ausgabe folgt im Juni

Intel und Nokia haben die Version 1.0 der Betriebssystems MeeGo veröffentlicht. Die jüngste Ausgabe der Software soll Entwicklern eine solide Grundlage für die Entwicklung von Netbook-Applikationen bescheren. Eine Version für Smartphones und Handsets werde im Juni folgen.

Im Zyklus von sechs Monaten sollen dann die kommenden Versionen erscheinen. MeeGo 1.1 werde allerdings schon im Oktober erwartet und soll dann Touchscreen-basierte Geräte Tablet-PCs oder Handys integrieren. Die MeeGo v1.0 Core Software Platform als Kern der MeeGo-Distribution setzt auf dem Linux-Kernel 2.6.33 auf, Udev und DeviceKit dienen als Schnittstelle zwischen Anwendungen und Hardware, dem Dateisystem Btrfs, X.org, einem Telefonie- und einem Bluetooth-Stack sowie Media-Frameworks. Die GUI-Bibliothek für Anwendungen ist Qt 4.6.2. Der Desktop der MeeGo Netbook User Experience mit einem soll einen leichten Zugang zu sozialen Netzen bieten, umfasst Synchronisationstools und den Webbrowser Google Chrome.

Verschmolzen

MeeGo wurde vergangenen Februar vorgestellt und ging aus einer Kooperation der beiden Konzerne hervor. Ziel war es, die eigenständigen Plattformen Moblin von Intel und Maemo von Nokia miteinander zu verschmelzen. MeeGo v1.0 Core Software Platform ist über die Produktseite als freier Download erhältlich. (zw)

Links

MeeGo

  • MeeGo kommt mit einem optimierten Desktop für Netbooks
    foto: derstandard.at/screenshot

    MeeGo kommt mit einem optimierten Desktop für Netbooks

Share if you care.