Ein Ausreißer am Stockerl

26. Mai 2010, 19:20
1 Posting

Franzose Damien Monier setzte sich drei Kilometer vor dem Ziel aus einer Fluchtgruppe ab und gewann die 17. Etappe des Giro - Arroyo weiter im Rosa Trikot

Peio  - Mit einem Sieg von Damien Monier hat am Mittwoch die 17. Etappe des Giro d'Italia geendet. Der Franzose setzte sich drei Kilometer vor dem Ziel in Peio Terme aus einer Fluchtgruppe ab und gewann die Bergankunft vor dem Deutschen Danilo Hondo. Das bummelnde Hauptfeld mit allen Favoriten riss rund zehn Minuten Rückstand auf, auf die Gesamtwertung hat das aber keinen Einfluss. Im Rosa Trikot des Führenden bleibt bei vier ausstehenden Etappen David Arroyo.

Der Spanier verteidigte die Spitze vor Ex-Sieger Ivan Basso souverän und hält weiter seine 2:27 Minuten Vorsprung auf den Italiener. Mit weiteren neun Sekunden Abstand folgt der Australier Richie Porte. Auch am Donnerstag spricht noch einmal alles für Arroyo, dann steht eine vergleichsweise leichte Etappe über 140 Kilometer von Levico Terme nach Brescia an, wo die Sprinter letztmals hoffen dürfen.

19 Profis setzten sich auf der Fahrt quer durch Südtirol schon auf dem Weg zum Gampenjoch ab und holten mehr als zwölf Minuten Vorsprung heraus. Nach dem schwersten Berg des Tages, der auf halbem Weg lag, versuchte ein Trio mit Monier, Hondo und den Niederländer Steven Kruijswijk schließlich sein Glück und kam weg. Der Cofidis-Fahrer Monier feiert schließlich seinen ersten Sieg als Profi.

Der Steirer Markus Eibegger beendete die 17. Etappe mit knapp zwölf Minuten Rückstand auf den Sieger an 62. Position. Matthias Brändle, sein Teamkollege bei Footon-Servetto, wurde 70. (APA/dpa)

17. Etappe: Bruneck - Peio Terme (Bergankunft), 173 km: 1. Damien Monier (FRA) Cofidis 4:29:19 - 2. Danilo Hondo (GER) Lampre +36 Sek. - 3. Steven Kruijswijk (NED) Rabobank 39 - 4. Daniel Moreno (ESP) Lotto 1:05 Min. - 5. Steven Cummings (GBR) Sky 1:18 - 6. Simone Stortoni (ITA) Colnago-CSF 1:48 - 7. Alexander Efimkin (RUS) AG2R 1:55 - 8. Marco Marzano (ITA) Lampre 1:57. Weiter: 62. Markus Eibegger (AUT) Footon-Servetto 12:04 - 70. Matthias Brändle (AUT) Footon-Servetto 12:59. Gesamtwertung: 1. David Arroyo (ESP) Caisse d'Epargne 73:11:38 Std. - 2. Ivan Basso (ITA) Liquigas +2:27 Min. - 3. Richie Porte (AUS) Saxo Bank 2:36 - 4. Cadel Evans (AUS) BMC 3:09 - 5. Carlos Sastre (ESP) Cervelo 4:36 - 6. Vincenzo Nibali (ITA) Liquigas 4:53. Weiter: 60. Eibegger 1:33:14 Std. - 113. Brändle 2:31:22.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Außer sich: Ausreißer Monier realisiert das Erreichte.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Borat: Der wahre Etappensieger.

Share if you care.