Aufräumarbeiten nach dem Unwetter

27. Mai 2010, 09:12
1 Posting

Eisenstadt  - In Oberpullendorf sind heute, Donnerstag, die Aufräumarbeiten angelaufen. Nach Angaben des Landesfeuerwehrkommandos waren am Mittwoch 39 Feuerwehren ausgerückt. Beim Rückhaltebecken werde der Überlauf des Dammes mit großen Flussbausteinen wieder funktionstüchtig gemacht, so Bezirkshauptmann Klaus Trummer.

Am Mittwoch habe "eine durchaus ernste Situation" geherrscht. Aus dem benachbarten Niederösterreich gab es im Bereich der Rabnitz und aus dem Raum Zöbern relativ starke Zuflüsse. Beim Rückhaltebecken blockierten vom Wasser mitgerissene Baumstämme - einige von ihnen 40 bis 80 Zentimeter dick - die Schleuse, so dass ein kontrollierter Durchfluss nicht mehr möglich war. Das Rückhaltebecken war vorübergehend mit etwa 400.000 Kubikmetern Wasser gefüllt.  Gegen 21.00 Uhr war das Rückhaltebecken zum Großteil geleert. Auch die Wettersituation hatet sich am Abend entspannt.

Bevölkerung musste nicht evakuiert werden

Die Bevölkerung wurde informiert, dass bei einem Dammbruch an der Rabnitz möglicherweise Evakuierungen durchgeführt werden müssen. Das sei jedoch nicht notwendig gewesen. Entlang der Rabnitz wurden jedoch einige Keller überschwemmt, berichtete Trummer. Das große Krisenszenario habe sich jedoch glücklicherweise nicht bewahrheitet.(APA)

Share if you care.