Endstation Achtelfinale

26. Mai 2010, 18:06
2 Postings

ÖTTV-Herren scheiterten bei Team-WM an Japan - "Super-Leistung gezeigt, nur das Ergebnis hat nicht gestimmt"

Moskau  - Österreichs Herren sind bei der Team-WM in Moskau im Achtelfinale ausgeschieden. Werner Schlager und Co. unterlagen Japan nach hartem Kampf mit 0:3. Schlager kassierte gegen Kaii Yoshida genauso eine 2:3-Niederlage wie Chen Weixing nach einer komfortablen Zweisatzführung gegen Jun Mizutani. In der dritten Partie zog Robert Gardos gegen Seiya Kishikawa mit 1:3 den Kürzeren.

"Wir haben alle drei eine Super-Leistung gezeigt, nur das Ergebnis hat nicht gestimmt", waren sich Werner Schlager, Chen Weixing und Robert Gardos nach der 0:3-Niederlage einig. Schlager hätte die ÖTTV-Auswahl im Eröffnungseinzel in Führung bringen können, gab im Entscheidungssatz allerdings eine 9:6-Führung aus der Hand und machte daraufhin keinen Punkt mehr. "Es haben wirklich in jedem Spiel nur zwei oder drei Punkte entschieden. Wir können uns wirklich keinen Vorwurf machen. Es hört sich bei 0:3 vielleicht vermessen an, aber wir hätten ebenso gewinnen können", resümierte der Weltmeister von 2003.

Sportdirektor Hans Friedinger haderte mit dem Lospech. "Trotz Weltklasseleistungen unserer drei Spieler haben wir mit 0:3 verloren. Japan war leider das mit Abstand schwerste Los, gegen Russland oder Schweden hätten wir sicher gewonnen. Man hat gesehen, dass die Japaner bei der letzten WM nicht zu Unrecht den dritten Platz belegten." Die ÖTTV-Auswahl spielt damit nur mehr um die Ränge 9 bis 12, am Freitag geht es zum Auftakt gegen Polen, am Samstag wartet dann Tschechien oder Schweden. (APA)

Share if you care.