Erstmals US-Soldaten in Polen fest stationiert

26. Mai 2010, 16:46
42 Postings

Verteidigungsminister Klich: Politische und symbolische Bedeutung

Warschau - Auf polnischem Boden sind erstmals Raketen und Soldaten der Vereinigten Staaten fest stationiert. Polens Verteidigungsminister Bogdan Klich sagte am Mittwoch, die Stationierung habe neben der politischen auch symbolische Bedeutung. Bisher waren US-Truppen nur vorübergehend im Zuge von NATO-Manövern auf polnischem Boden aktiv. Washington hat eine Batterie Luftabwehrraketen vom Typ "Patriot" samt 100 Soldaten von Deutschland aus nach Morag im Norden Polens verlegt.

Russland hat die Stationierung der US-Raketen in Polen als "enttäuschend" kritisiert. Morag liegt nicht weit von der polnisch-russischen Grenze entfernt. "Solche militärischen Schritte nur rund 60 Kilometer von der russischen Grenze entfernt gefährden die Sicherheit in der Region", sagte ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter des Außenministeriums in Moskau am Mittwoch nach Angaben der Agentur Interfax. "Die Stationierung trägt nicht dazu bei, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen."

Russische Kritik

"Wir bedauern, dass die polnische und die US-amerikanische Seite unsere Fragen bezüglich der Gründe dieser Stationierung nicht beantworten", sagte der Außenamtsmitarbeiter. Politische Beobachter in Moskau nannten die Kritik vergleichsweise gemäßigt. Als Grund sehen sie eine deutliche Verbesserung der allgemeinen Beziehungen Moskaus zu Warschau und zu Washington in den vergangenen Monaten.

Nach Angaben der polnischen Regierung sollen die Raketen spätestens 2012 ein fester Bestandteil der Luftabwehr des NATO-Mitglieds sein. Washington hatte Warschau im August 2008 die Raketen als Gegenleistung für eine Zustimmung zum geplanten Raketenschutzschirm in Mitteleuropa in Aussicht gestellt. Auch nach dem Verzicht von US-Präsident Barack Obama auf das Projekt hielt Polen an seiner Forderung nach einer Patriot-Stationierung fest. (APA/dpa)

Share if you care.