Kurioser Kunstdiebstahl in Nürnberg

26. Mai 2010, 15:08
posten

Bilder schnell wieder aufgetaucht, Vorgehen des Täters bleibt rätselhaft

Nürnberg - Nachdem aus dem Nürnberger Kunsthaus unter rätselhaften Umständen zwei Werke des Künstlers Gerhard Wendland gestohlen worden waren, meldete die Kriminalpolizei am Mittwoch, dass das Gemälde und die Lithographie wieder aufgetaucht sind. Der Dieb habe die Kunstwerke einem Galeristen in Nürnberg zum Kauf angeboten, dieser habe die Polizei verständigt.

Wie der flüchtige Täter es geschafft hatte, trotz umfangreicher Sicherheitsvorkehrungen die Werke zu stehlen, blieb am Mittwoch zunächst unklar. Die Arbeiten verschwanden aus der aktuellen Ausstellung, obwohl diese durch Wachpersonal, Alarmanlage und Videoüberwachung eigentlich gut gesichert war.

"Nichts ist beschädigt, aber die Sachen sind weg", bestätigte ein Polizeisprecher Robert Sandmann am Morgen einen Bericht der "Nürnberger Nachrichten".

Der Wert des Gemäldes sowie der Lithographie beträgt mehrere tausend Euro. Der Maler und Grafiker Wendland gilt als wichtiger Vertreter der abstrakten Kunst nach 1945. (APA)

 

Share if you care.