MySpace-Relaunch bringt neue Seite und Logo

26. Mai 2010, 14:53
1 Posting

Marketingkampagne soll User von Vorzügen der Umgestaltung überzeugen

Das soziale Online-Netzwerk MySpace will sich in den kommenden Sommermonaten einem grundlegenden Relaunch unterziehen. Wie die beiden Co-Präsidenten der Internet-Community, Jason Hirschorn und Mike Jones, auf der derzeit in New York über die Bühne gehenden "TechCrunch Disrupt Conference" ankündigten, soll sowohl das inhaltliche Profil als auch der grafische Auftritt von Startseite und Markenlogo umgestaltet werden. Ziel der Aktion, die von einer aufwendigen Marketingkampagne begleitet wird, ist die Stärkung der eigenen Marktposition.

"In diesem Sommer werden wir mehr Produkte vorstellen als jemals zuvor in der Geschichte von MySpace", zitiert die New York Times aus einem Podiumsinterview mit Hirschorn und Jones. Im Zuge des geplanten Re-Designs würden Erscheinungsbild und Profil der Seite vollkommen über den Haufen geworfen. Dass mit einem derart umfassenden Eingriff in die zentralsten Kernaspekte von MySpace auch ein gewisses Risiko einhergeht, User zu verlieren, sei den beiden Co-Präsidenten durchaus bewusst. Um dies zu verhindern, setzt man auf eine breit angelegte Marketingkampagne, die Nutzer von den Vorteilen der Neugestaltung überzeugen soll.

Neues Konzept

Inhaltlich will man sich künftig stärker in Richtung einer allumfassenden Entertainment-Plattform entwickeln, um sich so besser von Konkurrenten wie etwa Facebook absetzen zu können. Im Zentrum stehen dabei laut Hirschorn und Jones vor allem ein neues Seitenkonzept, das User stärker beim Entdecken neuer Inhalte unterstützen soll sowie die Implementierung zusätzlicher Features wie einem Musikvideoservice oder einem "Artist Dashboard", das Labels und Musikern einen besseren Einblick in die Hörgewohnheiten ihrer Fans ermöglichen soll.

"MySpace unterscheidet sich von anderen Social Networks insbesondere darin, dass die User sich, ihre Kreativität und ihre Leidenschaften individuell darstellen können", betont Mats Wappmann, Sprecher MySpace Deutschland. Für die Gestaltung der Profile könnten jegliche Entertainment-Inhalte wie Musik oder Videos verwendet werden. "Damit spricht MySpace kreativere, jüngere sowie an Popkultur interessierte User an", so Wappmann weiter. (red)

Share if you care.