Tausende beteten für Frieden

26. Mai 2010, 07:31
posten

Gedenken an Opfer von Oppositionsprotesten

Bangkok - Tausende Einwohner der thailändischen Hauptstadt Bangkok haben am Mittwoch für Frieden gebetet. An zehn Plätzen versammelten sich Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen, um auch der Opfer von fast zwei Monaten politischer Konfrontation zu gedenken, die am Mittwoch von Sicherheitskräften mit militärischer Gewalt beendet wurde.

Bei den Unruhen in Thailand kamen seit Mitte März mindestens 88 Menschen ums Leben, 1.900 wurden verletzt. Bangkok kehrte am Wochenende weitgehend zur Normalität zurück. Der im Exil lebende Ex-Premier Thaksin Shinawatra gilt als Mentor und Mitorganisator der Proteste oppositioneller "Rothemden" gegen die jetzige Regierung von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva. Die Oppositionellen wollten eine Neuwahl erreichen. (APA/apn)

Share if you care.