Engelswerk

25. Mai 2010, 19:17
5 Postings

Die 265 Euro für drei Tage Engel haben sich echt rentiert

Jüngst haben wir uns an dieser Stelle mit Sonder- und Glücksangeboten diverser Art (Fake-Marken-Armbanduhren und Gratisurlaub um fast kein Geld) beschäftigt - und es ist super ausgegangen. Der nesselnde Ausschlag am linken Handgelenk hat sich fast beruhigt; vor allem das erdölhaltige Meerwasser von der kalifornischen Küste, an die mich das Reisebüro um fast kein Geld vermittelt hat, wirkte Wunder.

Wobei: Wunder war es eigentlich keines, es war Engelswerk. Ich habe mir nämlich beim weltgrößten Engelkongress, der jüngst in Salzburg stattfand, ein paar Tipps geholt und meinen Engel dann gleich auf die Reise nach Amerika mitgenommen. Hilft er nicht, so schadet er nicht, dachte ich mir, und eigenes Flugticket braucht er ja nicht. Und ja, ohne ihn könnt ich meine Fast-Cartier heut noch nicht wieder tragen.

Die 265 Euro für drei Tage Engel (35 Euro Frühbucherbonus habe ich mir für 2011 gesichert) haben sich echt rentiert. Unter Anleitung von zwanzig Engelexperten sang ich, meditierte ich, öffnete ich mich anderen Dimensionen meines Seins. Seither koche ich auch viel besser. Die Rezepte, die "unsere Körper mit neuer Energie versorgen" entnehme ich dem Werk Schutzengel begleiten dich (Koha-Verlag, 19,95 Euro). Daran hat eine echte norwegische Prinzessin mitgeschrieben, und die betreibt eine Engelsschule. In der habe ich mich angemeldet.

Ich werde jetzt nämlich Engel. (gra, DER STANDARD, Printausgabe 26.5.2010)

Share if you care.