John Torrence Tate erhielt Abelpreis für Mathematik

25. Mai 2010, 16:57
2 Postings

Texaner trug maßgeblich zur Zahlentheorie bei

Oslo - Der 85 Jahre alte Texaner John Torrence Tate hat den Abelpreis für Mathematik erhalten. Norwegens König Harald V. überreichte ihm den mit sechs Millionen Kronen (740.000 Euro) dotierten Preis am Dienstag in Oslo.

Während seiner 60-jährigen Karriere habe Tate maßgeblich zur Zahlentheorie beigetragen, schreibt die Norwegische Akademie der Wissenschaften. Deren Auswirkungen erstrecke sich von den Geheimnissen der Primzahlen bis zur Art, wie wir Informationen im Computer speichern, übertragen und sichern. Tate habe eine Fülle grundlegender mathematischer Ideen und Konstrukte entwickelt, darunter das Tate-Motiv oder das Tate-Modul. "John Tate hat die moderne Mathematik auf weithin sichtbare Weise dauerhaft beeinflusst."

Tate startete seine Karriere an der Columbia University, kam dann zur Harvard University und übernahm 1990 eine Mathe-Professur an der University of Texas. Erst kürzlich trat er in den Ruhestand.

Der Abelpreis ist nach dem norwegischen Mathematiker Niels Henrik Abel (1802-1829) benannt und wurde 2002 von Norwegens Regierung gestiftet. (APA)

Share if you care.