Quellen als "Hot Spot" der Biodiversität

25. Mai 2010, 16:37
1 Posting

Erstnachweise von über 80 Kleinsttierarten, zehn davon weltweit neu

Graz - Seit drei Jahren werden die insgesamt 650 Quellen des Nationalparks Gesäuse in der Obersteiermark erforscht. Dabei kamen u.a. 80 Kleinsttierarten zutage, über die es bisher in Österreich keinen Nachweis gab, zehn davon dürften überhaupt weltweite Erstentdeckungen sein. Die meisten Vertreter dieser Quellfauna gehören zu den Insekten, wie Steinfliegen, Köcherfliegen und diverse Mückengattungen, aber auch Wassermilben, Mollusken und Kleinkrebse tummeln sich hier, wie es am Dienstag in einer Information des Nationalparks hieß.

Seit dem Jahr 2007 kommen internationale Experten auf Einladung des Nationalparkes zu gemeinsamen Forschungsunternehmungen zusammen. Sie erkundeten bisher 78 Quellen, sammelten im Wasser und in der Luft direkt an den Ursprüngen der Gewässer und bestimmten die insgesamt 50.000 gesammelten Tiere, Pflanzen, Algen und Moose.

"Schatzkammer der Seltenheiten"

Warum sich das Gesäuse als "Schatzkammer der Seltenheiten" präsentiert, erklären Spezialisten damit, dass in den Ennstaler Alpen die eiszeitliche Alpenvergletscherung gegen Osten endete, weshalb hier mehr Pflanzen und Tiere überlebt und sich weiterentwickelt haben als unter dem kilometerdicken Eisschild oder in den Staubsteppen des Alpenvorlandes.

Die hier gefundenen Arten haben nur ein sehr begrenztes Verbreitungsgebiet - sie werden "Endemiten" genannt. Das bedeutet, dass es diese Lebewesen nur hier gibt und sonst nirgends auf der Welt. "Gut möglich, dass der Nationalpark Gesäuse mit der Riesenzahl von Neufunden in den Quellen zum führenden "Biodiversity Hot Spot" in ganz Mitteleuropa wird", erklärte Hydrogeologe Harald Haseke. (APA)


Veranstaltungstipp

"Geo Tag der Artenvielfalt und 4. Quellwoche im Gesäuse"
29. Mai, Hieflau
Informationen online unter www.nationalpark.co.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Nationalparg Gesäuse (Im Bild: ein Blick auf das Hochto) gilt als  "Schatzkammer der Seltenheiten".

Share if you care.