Hinaus nach Salzburg - aufs offene Meer

25. Mai 2010, 16:41
posten

Die dritte Auflage des Salzburger Literaturfests beginnt mit einem "bunten Abend" samt musikalischen Zwischentönen

Der Schweizer Franz Dodel arbeitet seit 2002 an dem Kettengedicht Nicht bei Trost, das er täglich im japanischen Haiku-Stil erweitert. Andreas Maier steht in der Tradition von Bernhard, Henscheid und Stadler, groteske Provinzsatiren aus Südtirol schreibt er genauso wie Kolumnen für Volltext. Erika Pluhar liest aus Spätes Tagebuch, ebenfalls aus Wien reist Anselm Glück an, um eine Poesie-Performance mit gestischer Untermalung zu geben.

Am Donnerstag wird die Kindheit verhandelt: Zuerst von Ludwig Laher, der in Einleben vom Alltag einer Mutter und deren Tochter mit Down-Syndrom erzählt. Später diskutiert Laher unter der Leitung von Club 2-Moderatorin Renata Schmidtkunz gemeinsam mit Monika Helfer, Georg Klein und Paulus Hochgatterer über "Kindheit in der Literatur" . Im "neuen" Haus der Natur gibt es das Café Vogelfrei - wo sonst sollte das Thema Freiheit anhand von Bettina Balakas Auf offenem Meer erörtert werden?! Abends übersiedelt das Literaturfest ins Republic, wo Urs Widmer Herr Adamson vorstellt und André Heller an H. C. Artmann und dessen Dialektgedichte erinnert.

Hochkarätig der Samstag: Etwa mit Kathrin Rögglas Erzählband die alarmbereiten - einer Dekonstruktion der allgegenwärtigen Katastrophensuada. Am Nachmittag ein weiterer Höhepunkt: Lektor Reinhard Kaiser hat eine Neuübertragung von Grimmelshausens Der abenteuerliche Simplicissimus vorgelegt. Abends (etwa 21 Uhr) folgt mit Harry Rowohlt ein nicht minder genialer Übersetzer und Vortragskünstler: zum besseren Verständnis seiner Betonung ohne Schausaufen wird irisches Porter sowie Paddys empfohlen. (dog, DER STANDARD/Printausgabe, 26.05.2010)

26.-30.: Salzburg, Uni/Aula (heute: 19.30), Hotel Stein, Republic, Edmundsburg u. a. Orte
www.literaturfest-salzburg.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vielen Dank für die Blumen: Georg Klein reüssierte mit dem "Roman unserer Kindheit" auch in Leipzig.

Share if you care.