Die vertikale Effizienz besiegt mit einem Minimum an Kontakten die horizontale Dominanz

24. Mai 2010, 18:58
35 Postings

Die Analyse der häufigsten Passbeziehungen gerinnt zum Manifest fußballerischer Effizienz. Inters Netzwerk stellt in dieser Hinsicht die ultraperfektionierte Zuspitzung des reduktionistischen Ansatzes der Finalsiege Griechenlands bei der EURO 2004 und Italiens bei der WM 2006 dar. Kaum einmal ist ein Team mit weniger Ballbesitz zum Erfolg gekommen. Die Entstehungsgeschichten der Tore bzw. der größten Torchancen stehen sinnbildlich für Inters gesamte Spielanlage: den Ball mit einem Minimum an Kontakten vom eigenen Sechzehner in die Spitze zu bringen - wo stets Milito lauerte. Der zweifache Torschütze ist denn auch Inters Schlüsselspieler: Sowohl die Verteidiger als auch die Mittelfeldspieler suchten die argentinische Solospitze als den vertikalen Fluchtpunkt schlechthin. In Cambiasso und Sneijder fanden sich im zentralen Mittelfeld zwei geniale Architekten dieser hocheffizienten Vertikalität, flankiert von den giftigen Flügelspielern Eto'o und Pandev, die auf ihre Art den bayrischen Stargeiger Robben in den Schatten spielten.

Bayerns Netzwerk nimmt sich im Vergleich zur geisterhaft effizienten Mailänder Maschine als stotterndes Werkl aus, dem die Dominanz im Ballbesitz zur öden Redundanz verkam. Viele Details im Bayern-Netzwerk verdeutlichen das systematische Versagen: Zum einen findet sich etwa die stärkste Beziehung zwischen Schweinsteiger und Badstuber - ein Hinweis darauf, dass der erfahrenere Kollege die Aufgabe hatte, die spielerisch größte Schwachstelle im Aufbau zu stabilisieren. Gerade aus solchen Systemschwächen resultierten jene schnörkeligen Zwischenschaltungen, die das Bayern-Spiel hemmten. Olics' Isolation steht dem Beziehungsreichtum seines stürmischen Gegenübers Milito diametral gegenüber. Die Robustheit der Beziehungen in seinem Rücken breitete sich in horizontalen Ringen um den gegnerischen Sechzehner aus und erstarrte allmählich in Ratlosigkeit. (Helmut Neundlinger, DER STANDARD Printausgabe 25.05.2010)

  • INTER in Zahlen:

DIE MEISTEN PÄSSE/PASSVERSUCHE

1. Cesar-Pandev 11
1. Maicon-Eto'o 11
3. Cesar-Milito 10
3. Cambiasso-Milito 10
5. Cambiasso-Sneijder 9
6. Pandev-Milito 8
6. Samuel-Pandev 8
8. Pandev-Cambiasso 7
8. Maicon-Milito 7
8. Milito-Eto'o 7
8. Maicon-Sneijder 7
8. Milito-Sneijder 7
8. Milito-Pandev 7

SCHLÜSSELSPIELER*

1. Milito 89 (27/62)
2. Sneijder 78 (35/43)
3. Pandev 67 (23/44)
4. Cambiasso 61 (36/25)
5. Eto'o 53 (19/34)
6. Maicon 52 (31/21)
7. Zanetti 32 (18/14)
8. Cesar 31 (26/ 5)
8. Samuel 31 (22/ 9)
10. Chivu 23 (18/ 5)
11. Lucio 22 (13/ 9)

*Gegebene und angenommene Pässe

ERFOLGREICHE PÄSSE IN PROZENT

1. Eto'o 94,74 (18 von 19)
2. Zanetti 94,44 (17 von 18)
3. Milito 88,89 (24 von 27)
3. Chivu 88,89 (16 von 18)
5. Lucio 84,62 (11 von 13)
6. Cambiasso 83,33 (30 von 36)
6. Stankovic 83,33 ( 5 von 6)
8. Samuel 81,82 (18 von 22)
9. Maicon 77,42 (24 von 31)
10. Sneijder 74,29 (26 von 35)

  • BAYERN in Zahlen:

DIE MEISTEN PÄSSE/PASSVERSUCHE

1. Badstuber-Schweinsteiger 26
2. Schweinsteiger-Badstuber 24
3. Schweinsteiger-Van Bommel 22
4. Van Buyten-Lahm 21
5. Van Bommel-Robben 20
5. Lahm-Robben 20
7. Robben-Lahm 18
7. Demichelis-Schweinsteiger 18
9. Lahm-Van Bommel 14
9. Lahm-Van Buyten 14
11. Schweinsteiger-Altintop 13
11. Demichelis-Badstuber 13
11. Altintop-Schweinsteiger 13

SCHLÜSSELSPIELER*

1. Schweinsteiger 226 (114/112)
2. Lahm 155 ( 81/ 74)
3. Van Bommel 139 ( 71/ 68)
4. Robben 132 ( 60/ 72)
5. Badstuber 123 ( 68/ 55)
6. Demichelis 103 ( 61/ 42)
7. Van Buyten 101 ( 60/ 41)
8. Müller 95 ( 37/ 68)
9. Altintop 70 ( 31/ 39)
10. Olic 37 ( 11/ 26)
11. Butt 35 ( 23/ 12)

*Gegebene und angenommene Pässe

ERFOLGREICHE PÄSSE IN PROZENT

1. Demichelis 96,72 ( 59 von 61)
2. Schweinsteiger 93,86 (107 von 114)
3. Van Bommel 92,96 ( 66 von 71)
4. Lahm 91,36 ( 74 von 81)
5. Van Buyten 88,33 ( 53 von 60)
6. Badstuber 86,67 ( 59 von 68)
7. Altintop 83,87 ( 26 von 31)
8. Müller 81,08 ( 30 von 37)
9. Butt 73,91 ( 17 von 23)
10. Robben 70,00 ( 42 von 60)

Share if you care.