Umstrittene Mohammed-Seite in Facebook gelöscht

22. Mai 2010, 11:14
4 Postings

Karikaturen-Aufruf hatte in Pakistan Empörung ausgelöst

Eine umstrittene Facebook-Seite mit dem Aufruf zur Einsendung von Karikaturen des Propheten Mohammed ist aus dem Sozialnetzwerk verschwunden. Das im US-Bundesstaat Kalifornien ansässige Internetunternehmen teilte am Freitag mit, es habe mit der Löschung nichts zu tun. "Facebook hat nichts gegen die Seite unternommen", teilte Facebook mit. Offenbar entschloss sich der Urheber des Aufrufs dazu, die Seite und einen dazu gehörigen Blog selbst zu schließen, nachdem beide in Pakistan Empörung ausgelöst hatten. Ein Gericht in Pakistan hatte wegen des Karikaturen-Aufrufs zuvor die vorübergehende Schließung des sozialen Netzwerks angeordnet.

Schließung

Am Dienstag hatte die Regierung in Islamabad bereits die betreffende Seite geschlossen, auf der das westliche Facebook-Mitglied einen Wettbewerb zum "Tag der Zeichnungen Mohammeds" gestartet hatte, der am Donnerstag stattfinden sollte. Die Verbildlichung Mohammeds ist im Islam strikt verboten. Auch das Video-Portal YouTube und 450 weitere Links wurden in Pakistan gesperrt. (APA)

Share if you care.