Infrarot-Blick auf das Feuerrad

25. Mai 2010, 11:52
8 Postings

Neues Bild der Balkenspiralgalaxie M 83 blickt hinter Staubschleier und enthüllt größere Anzahl von Sternen

München - M 83 ist eine rund 15 Millionen Lichtjahre entfernte kleinere Schwester unserer Milchstraße: Mit rund 40.000 Lichtjahren Durchmesser hat sie nur etwa 40 Prozent des Durchmessers unserer Heimatgalaxie, ist ihr aber in mehr als einer Hinsicht sehr ähnlich: Sie hat die Form einer Spirale und weist in ihrem Zentrum einen "Balken" aus Sternen auf.

Die ESO publizierte nun ein Bild der auch als "Südliche Feuerradgalaxie" bezeichneten Sterneninsel, das mit der Kamera HAWK-I am Very Large Telescope (VLT) auf dem Paranal Observatorium der ESO in Chile aufgenommen wurde. Die Darstellung der Galaxie im Infrarotlicht demonstriert das Leistungsvermögen der Kamera: Es handelt sich um eine der schärfsten und detailreichsten Aufnahmen von Messier 83, die jemals vom Erdboden aus aufgenommen wurden. Im Infrarotlicht wird ein Großteil des Staubschleiers, der viele Details der Galaxie vor uns verbirgt, durchsichtig. Andererseits ist das hell erleuchtete Gas, das heiße junge Sterne in den Spiralarmen umgibt, im Infrarotlicht weniger auffällig. Insgesamt ergibt sich ein Bild, auf dem die Struktur der Galaxie und die Unmengen von Sternen, aus denen sie besteht, besonders gut erkennbar sind. Im Vergleich zu früheren Aufnahmen enthüllt der scharfe Blick von HAWK-I innerhalb der Galaxie eine deutlich größere Anzahl von Sternen.

Unter Astronomen ist M 83 insbesondere aufgrund des gehäuften Auftretens von Supernovae bekannt: Im Laufe der letzten 100 Jahre fanden in dieser Galaxie sechs solcher gewaltigen Explosionen statt, mit denen das Leben massereicher Sterne zu Ende geht - einer der höchsten Werte aller bislang beobachteten Galaxien. Aber auch wenn dort gerade keine Supernova-Explosion leuchtet, ist M 83 eine der hellsten Galaxien in unserer weiteren kosmischen Nachbarschaft  - M 83 gehört einer Galaxiengruppe an, die unserer Lokalen Gruppe benachbart ist - und ist schon mit einem Fernglas beobachtbar. (red)


Link
ESO

  • Infrarotbild von M 83, aufgenommen mit der HAWK-I Kamera
    foto: eso/m. gieles, mischa schirmer

    Infrarotbild von M 83, aufgenommen mit der HAWK-I Kamera

Share if you care.