Google stellt Android 2.2 ("Froyo") vor

20. Mai 2010, 19:37
89 Postings

Handy wird zum WLAN-Hotspot und Modem - Flash-Unterstützung und Geschwindigkeit

Das freie Google-Betriebssystem Android erobert nach und nach fast alle großen Handy-Hersteller und verfügt über eine beachtliche Userbasis. Im Rahmen der Google I/O - der zentralen EntwicklerInnenkonferenz des Unternehmens wurde am Donnerstag die weitere Zukunft des mobilen Betriebssystems präsentiert. Diese heißt Android 2.2 - und trägt den Codenamen „Froyo" - für „Frozen Yogurt".

Neues

Android 2.2 bringt allerlei neue Funktionen. Darunter USB-Tethering, damit kann ein Smartphone als Modem für einen Computer genutzt werden. Außerdem lässt sich das Handy in einen tragbaren WLAN-Hotspot verwandeln. Zu den weiteren neuen Features zählt die Möglichkeit, Anwendungen auf der SD-Karte zu installieren, bislang sind die NutzerInnen hier auf den internen Speicher begrenzt. Zusätzlich wird Flash 10.1 und Microsoft-Exchange unterstützt.

Speed

Dazu kommen Verbesserungen hinsichtlich Geschwindigkeit, die V8-JavaScript-Engine für den Android-Browser sowie neue APIs und Services. Außerdem hat Google die künftige webbasierte Version von Android Market sowie ein Update der eigenen Music App angekündigt. 


Das Wachstum des Android-Ökosystems übertrifft immer noch alle unsere Erwartungen", so Andy Rubin, Google Vice President Engineering. „Jeden Tag benutzen 100.000 neue Anwender Android-basierte Mobilgeräte. Inzwischen gibt es mehr als 170.000 aktive Android-Entwickler, die bereits über 50.000 Anwendungen für den Android Market beigetragen haben."

"Froyo wird in den nächsten Wochen zur Verfügung gestellt"

Entwickler können das Android 2.2 SDK sowie das Android NDK, Revision 4, ab sofort von der Android-Entwickler-Website herunterladen. „Froyo wird in den nächsten Wochen auch OEMs sowie der Open-Source-Community zur Verfügung gestellt", so Google in seiner Pressemitteilung. (red)

 

  • Artikelbild
Share if you care.