HP sieht PC-Markt im Aufschwung

20. Mai 2010, 15:21
posten

Weltgrößter PC-Hersteller verzeichnet klare Umsatzsteigerung bei Privat- und Unternehmenskunden

Mit dem erfolgreichen Start von Windows 7 wurde branchenweit auch eine Belebung des krisengeschüttelten PC-Markts erwartet. Ende des vergangenen Jahres blieb die Nachfrage der Konsumenten dennoch eher verhalten. Darf man den Aussagen des weltgrößten PC-Herstellers Hewlett-Packard Glauben schenken, scheint sich dies nun langsam aber sicher zu ändern, berichtet die New York Times. "Es mag nicht die erhoffte Marktverdoppelung sein, aber ich denke, wir sehen deutliche Anzeichen einer Belebung", sagt HP-CEO Mark Hurd.

Mehr Desktops als Laptops verkauft

Der Konzern konnte, wie berichtet, seinen Gewinn im vergangenen Quartal um knapp ein Drittel auf 30,8 Milliarden Dollar steigern. Neben dem neu erstarkten Druckergeschäft und dem wachsenden Server-Segment, legte HP vor allem bei PC-Verkäufen deutlich zu. Der Umsatz konnte um 21 Prozent auf 10 Milliarden Dollar gesteigert werden. Überraschenderweise überholten zum ersten Mal seit 17 Quartalen in Folge Desktop-PCs (plus 27 Prozent) Laptop-Computer (plus 17 Prozent). Weiteres positives Zeichen für einen Aufschwung ist die gestiegene Nachfrage bei Privatkunden. In diesem Segment konnte der Umsatz um ein Viertel ausgebaut werden. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    HP-CEO Mark Hurd ist zuversichtlich

Share if you care.