Intel schrumpft Flash-Speicher

20. Mai 2010, 15:39
18 Postings

Konzern schickt effizientere 25nm-Chips für SSDs in Massenfertigung - Preissenkung möglich

Einen kleinen Durchbruch in der kostengünstigen Fertigung von SSD-Speichern darf AMD-Hauptkonkurrent Intel feiern, berichtet Tom's Hardware. Dem Unternehmen ist es gelungen, entsprechende Chips im 25-Nanonmeter-Verfahren zu gewinnen.

Kostengünstig

Durch den Prozess lassen sich mehr Chips als bisher aus einem Silizium-Wafer herausholen. Das spart nicht nur Platz sondern auch Materialkosten. Bisherige Tests verliefen erfolgreich, nun konzentriert sich der Halbleiter-Spezialist auf die Massenfertigung von NAND-Speichereinheiten.

Einsatzgebiete

Ein im 25-Nanometer-Verfahren gefertigter Flash-Chip mit einer Speicherkapazität von acht Gigabyte misst damit nur noch 167mm². Diese Chips kommen außer in USB-Stick auch in SD-Karten und sogenannten Solid-State-Drives zum Einsatz. Letztere genießen den Vorteil deutlich schneller und robuster als herkömmliche Festplatten zu sein, dies spiegelt sich zurzeit allerdings auch noch im Preis wieder. (red)

Links

AMD

Intel

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Aus einem Wafer lassen sich dank des 25nm-Fertigungsprozesses mehr Chips gewinnen.

Share if you care.