Symantec kauft bei Verisign um 1,3 Milliarden US-Dollar ein

20. Mai 2010, 12:35
posten

Geschäft mit Authentifizierungsdiensten und SSL-Zertifikaten in neuer Hand - Verkäufer setzt auf Kerngeschäft

Für eine beachtliche Summe von 1,28 Milliarden US-Dollar kauft sich der Software-Riese Symantec bei Verisign ein, das Geschäft mit Authentifizierungsdiensten und SSL-Zertifikaten wird übernommen.

Anleger belastet

Bis Ende-September des laufenden Jahres soll die Übernahme abgeschlossen sein, erwartet wird eine Belastung der eigenen Aktien - für das laufende Geschäftsjahr - von 9 US-Cent pro Stück. Darin sehen beide Geschäftsführer eine faire Einigung für Anleger.

Verkauf

Während sich die Sicherheitsexperten von Symantec im Kaufrausch befinden, bereits vergangenen Monat wurde eine Übernahmevereinbarung mit der PGP Corporation und GuardianEdge Technologies getroffen, scheint Verisign langsam aber sicher in die Knie zu gehen. Seit November 2007 wurden insgesamt zwölf Geschäftsbereiche verkauft, Analysten rechnen deshalb mit einer baldigen Auflösung des Unternehmens. Symantec hingegen investierte allein in den vergangenen zwei Jahren rund drei Milliarden US-Dollar in neue Geschäftsfelder.

Kerngeschäft

Seitens Verisign ist keine Rede von einer Auflösung, vielmehr wolle man sich auf die Traffic-Verwaltung von „.com"- und „.net"-Domains konzentrieren und Geld durch die Registrierung eben dieser lukrieren. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die zahlreichen Übernahme-Gerichte bestätigen sich nun.

Share if you care.