Greenpeace protestierte vor Londoner BP-Zentrale

20. Mai 2010, 11:25
1 Posting

Konzern sei ein "gigantisches Risiko" eingegangen

London - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace protestiert vor der Zentrale des britischen BP-Konzerns in London gegen das Verhalten des Unternehmens bei der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko. Zwei Aktivisten kletterten auf das Dach des Gebäudes und enthüllten eine Fahne mit einem in Öl getränkten BP-Zeichen.

"Die Ölpest im Golf von Mexiko kann bis zu Entscheidungen zurückverfolgt werden, die hier in diesem Gebäude getroffen wurden", so eine emonstrantin. Der Konzern sei ein "gigantisches Risiko" eingegangen, indem er an immer entlegeneren Orten mit der Ölförderung begonnen habe.

Ein BP-Sprecher sagte, solange der Protest friedlich bleibe, habe man nichts dagegen einzuwenden. An diesem Donnerstag sollte ein Treffen des BP-Vorstandes stattfinden, bei dem die langfristigen Auswirkungen der Katastrophe besprochen werden sollten.(APA)

Share if you care.