Orange tritt mit neuen Tarifen gegen A1 an

20. Mai 2010, 10:22
109 Postings

Mobilfunker bringt iPad von Apple in den nächsten Wochen in seine Läden

Die Preisschlacht am heimischen Mobilfunkmarkt geht weiter. Besonders der Marktführer A1, samt dessen Diskonttochter bob, tritt in den letzten Monaten besonders aggressiv auf. Am Donnerstag stellte nun Orange seine Antwort auf die aktuellen „A1 Smart Inclusive"-Tarife vor. 

Team-Tarife

Der Tarif Team 2010/19 bietet für 19 Euro monatlich 2.010 Freiminuten in alle Netze, 1.000 SMS in alle Netze österreichweit und in die EU und ein 1 GB Datenvolumen.  "Europa" kostet 25 Euro - dafür bekommen Kunden 300 Freiminuten innerhalb der EU, 1.000 Freiminuten in alle heimische Netze österreichweit, 1.000 SMS in alle Netze österreichweit und in die EU und ein 1 GB Datenvolumen. Die Tarife gibt es mit 24-Monatsbindung. Das Aktivierungsentgelt beträgt 49,90 Euro. Bestehende Orange Kunden, die bereits einen Team 2010 oder Europa Tarif angemeldet haben, werden "automatisch auf neuen Tarife umgestellt", so Orange in seiner Presseaussendung. Zusätzlich wird der Tarif "Team 2010/15" angeboten. Für 15 Euro bekommen Kunden 2.010 Minuten in alle Netze.

Gutes Zahlen

Orange blickt sehr zufrieden auf das 1. Quartal 2010 zurück und erwartet für das Gesamtjahr ein stabiles Ergebnis. Der Umsatz gab zwar um 3 Prozent auf 137,3 Mio. Euro nach, schrumpfte damit aber deutlich weniger als bei den Mitbewerbern Mobilkom und T-Mobile. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um 14,3 Prozent auf 49,1 Mio. Euro. 

Apple

Die Kundenzahl steigerte die Tochter der France Telecom um 5,5 Prozent auf 2,19 Millionen. Alleine 130.000 Kunden haben sich für das Apple-Handy iPhone entschieden. In den nächsten Wochen will der Mobilfunker auch das iPad anbieten.
Der durchschnittliche Umsatz pro Vertragskunde und Monat (ARPU) gab von 32,8 auf 31,8 Euro nach, der ARPU pro Wertkartenkunde blieb laut Krammer mit 8 Euro stabil. (red)

Link

Orange

  • Artikelbild
Share if you care.