Erfinder des Geldautomaten ist tot

20. Mai 2010, 09:51
3 Postings

John Shepherd-Barron verstarb nach kurzer Krankheit im Alter von 84 Jahren

London - Der Erfinder des ersten Geldautomaten ist im Alter von 84 Jahren in Großbritannien gestorben. John Shepherd-Barron sei nach kurzer Krankheit bereits am Samstag friedlich in Nordschottland entschlafen, teilte ein Bestattungsunternehmen am Donnerstag mit. Shepherd-Barron war die Idee mit dem Bankautomaten im Badezimmer gekommen.

"Es musste einen Weg geben, wie ich an mein Geld kommen konnte, überall in der Welt oder in Großbritannien", erinnerte er sich in einem Interview 2007. Er dachte an eine Art Schokoladen-Automaten, der mit Bargeld gefüllt werden sollte.

Der erste Geldautomat wurde dann 1967 in einer Bank in London aufgestellt. Lediglich zehn britische Pfund konnten damals gezogen werden. Anfänglich wurden Schecks, die mit einer leicht radioaktiven Substanz imprägniert wurden, für die Geldausgabe benutzt. Plastikkarten mit PIN-Nummern wurden erst später eingeführt. Heute gibt es mehr als 1,7 Millionen automatische Geldautomaten weltweit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der erste Geldautomat wurde dann 1967 in einer Bank in London aufgestellt (Archivbild aus dem Jahr 1967).

Share if you care.