Petrow in Regenetappe voran - Rohregger out

19. Mai 2010, 19:07
18 Postings

Favorit Winokurow in Abschnitt über 262 Kilometer abgeschlagen im Hauptfeld - Rohregger mit Nasennebenhöhlen-Entzündung

L'Aquila/Italien - Der russische Radprofi Jewgeni Petrow hat am Mittwoch eine denkwürdige Etappe beim Giro d'Italia gewonnen, Favorit Alexander Winokurow dagegen gleich 13 Minuten und damit alle Hoffnungen verloren. Petrow zählte zu einer 56-köpfigen Ausreißergruppe, die sich bereits nach 20 Kilometern deutlich vom Feld abgesetzt hatte.

Petrow verwies nach 262 Kilometern im strömenden Regen den Italiener Dario Cataldo und den Spanier Carlos Sastre auf die Plätze. Der österreichische Milram-Profi Thomas Rohregger hingegen hat sich vorzeitig vom Giro verabschiedet. Er war zur 11. Etappe wegen einer Nasennebenhöhlen-Entzündung nicht mehr angetreten. Die österreichischen Footon-Fahrer Markus Eibegger und Matthias Brändle fuhren mit 39:30 Minuten Rückstand auf den Rängen 113 und 114 ins Ziel.

Der Australier Richie Porte übernahm das Rosa Trikot des Gesamtführenden vom Kasachen Winokurow, der mit mehr als 13 Minuten Rückstand im Feld das Ziel erreichte. "Es war die Solidarität der gesamten Gruppe, die diesen Erfolg möglich gemacht hat", sagte Petrow nach dem Sieg. Bereits zeitig hatte sich eine 56 Mann starke Gruppe um den deutschen Milram-Kapitän Linus Gerdemann und Sastre abgesetzt. Zwischenzeitlich fuhr die Ausreißergruppe einen Vorsprung von 18 Minuten vor dem Feld heraus, in dem auch Winokurow und der australische Weltmeister Cadel Evans kurbelten.

Das prominente Hauptfeld konnte auf der längsten Giro-Etappe mit drei Bergwertungen 15 Kilometer vor dem Ziel gut 6 Minuten aufholen. Mehr gelang Winokurow und Co. aber nicht. "Der Giro ist noch nicht vorbei", sagte Winokurow dennoch. "Es war ein schlechter Tag für das Team, aber wir werden sehen, was passiert. Das Rennen geht noch zehn Tage." (APA/dpa)

Ergebnisse des 93. Giro d'Italia vom Mittwoch:

11. Etappe (Lucera - L'Aquila/262 km): 1. Jewgeni Petrow (RUS) Team Katusha 6:28:29 Stunden - 2. Dario Cataldo (ITA) Quick Step + 0:05 Minuten - 3. Carlos Sastre Candil (ESP) Cervelo - 4. Bradley Wiggins (GBR) Sky 0:07 - 5. Alexander Efimkin (RUS) AG2R - 6. Linus Gerdemann (GER) Milram - 7. Jerome Pineau (FRA) Quick Step - 8. David Arroyo Duran (ESP) Caisse d'Epargne alle gleiche Zeit. Weiter: 13. Richie Porte (AUS) Saxo Bank 0:21 - 113. Markus Eibegger (AUT) Footon-Servetto 39:30 - 114. Matthias Brändle (AUT) Footon-Servetto gleiche Zeit. Aufgabe u.a.: Thomas Rohregger (AUT) Milram

Gesamtwertung: 1. Porte 45:30:16 Stunden - 2. Duran 1:42 - 3. Robert Kiserlovski (CRO) Liquigas 1:56 - 4. Xavier Tondo Volpini (ESP) Cervelo 3:54 - 5. Valerio Agnoli (ITA) Liquigas 4:41 - 6. Efimkin 5:16 - 7. Gerdemann 5:34 - 8. Sastre 7:09. Weiter: 47. Eibegger 44:29 - 112. Brändle 1:35:57

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So sehen Sieger aus

Share if you care.