"l[i]eben. uferlos und andersrum"

20. Mai 2010, 12:08
posten

Graz - Im Volkskundemuseum in Graz setzt sich die Schau "l[i]eben. uferlos und andersrum" noch bis Ende Oktober mit les_bi_schwulem Leben und Lieben in der Steiermark auseinander. Liebe, Begehren und Geschlechterrollen - Definitionen und (Vor)Urteile werden hinterfragt, Geschichte(n) auch mit Hilfe von Tonbandaufzeichnungen nachgezeichnet.

Das "Totalverbot" von Homosexualität wurde in Österreich erst 1971 aufgehoben, 1996 wurden das "Vereinsverbot" sowie das "Werbeverbot" abgeschafft. Aber bereits zuvor - spätestens seit 1983 mit der Gründung der "HOSI - Homosexuelle Initiative Steiermark" - setzten sich Steirerinnen und Steirer mit Flugzetteln, Aktionismus und politischem Lobbying für Akzeptanz, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung ein. Seit Jahresbeginn ist die Partnerschaftseintragung für Lesben und Schwule möglich ...

Ein interessantes Rahmenprogramm begleitet die Sonderausstellung (jeweils 19 Uhr, Eintritt je 5,50 Euro):

  • 27. Mai: "Zwischen Totalverbot und Partnerschaftseintragung. Die Lesben- und Schwulenbewegung in der Steiermark".
    Expertenführung mit Kurt Zernig, Vorsitzender der Rosa-Lila PantherInnen
  • 10. Juni: "(Un-)Sichtbare Lesben? Lesbengeschichte(n) von 1980 bis 2000"
    Expertinnenführung mit Martina Kump
  • 17. Juni: "Kimmst oder kimmst net?" Ein Abend mit Zwoadreivier. Lieder und Texte von Frauen und Männern, vom Lieben und Leiden ...
    Mit Eva Maria Hois, Rosemarie Krainz und Elisabeth Glavic.
  • 24. Juni: "Verfolgung von Homosexuellen im Nationalsozialismus"
    Expertenführung mit Joachim Hainzl
  • 30. September: "Der Pakt mit der Leidenschaft. Die ehrbare Liebe als gesellschaftliches und kulturelles Ziel"
    Expertinnenführung mit Eva Kreissl

(red)


Link
Volkskundemuseum
Volkskundemuseum, Paulustorgasse 11-13a, 8010 Graz

Share if you care.