Novell will mit Identity Manager 4 alles managen

19. Mai 2010, 17:05
posten

Kann Rechte und Identitäten zwischen physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen verwalten

Den Rahmen der erstmals seit fünf Jahren auch wieder in Europa stattfindenden Brainshare-Konferenz hat der Softwarehersteller Novell dazu genutzt, um eine neue Version eines der zentralen Bestandteile des eigenen Portfolios anzukündigen. Mit dem Identity Manager 4 trägt man dabei der zunehmend diverser werdenden Welt der Softwareinstallationen Rechnung.

Management

Denn das Programmpaket verspricht ein einheitliches Mangement von Identitäten und Zugriffsrechten über die unterschiedlichsten Umgebungen hinweg, egal ob es sich dabei um physische, virtuelle oder Cloud-Systeme handelt. Der Identity Manager 4 versteht sich dabei als Teil des von Novell als einer der Ecksteine des eigenen Geschäfts bezeichneten "Intelligent Workload Management".

Support

In Hinblick auf die Cloud-Umgebungen unterstützt man derzeit Salesforce und Google Apps, weitere Angebote werde man je nach Bedarf der eigenen KundInnen mit der Zeit hinzufügen, strich man in einer Pressekonferenz am Rande der Brainshare heraus. Der Identity Manager 4 ist nun noch bis Mitte Juli im Beta-Test, an dem sich schon bislang mehr als 50 ausgewählte Kunden und Partner des Unternehmens beteiligen. Die fertige Version der Softwarelösung soll dann im dritten Quartal kommerziell erhältlich sein. (apo, derStandard.at, 19.05.10)

Link

Novell

  • Novell kehrt mit der Brainshare nach Europa zurück, dieses Jahr in Amsterdam
    foto: andreas proschofsky

    Novell kehrt mit der Brainshare nach Europa zurück, dieses Jahr in Amsterdam

Share if you care.