Twitter will mit Mobilfunker durchstarten

19. Mai 2010, 12:26
posten

Kooperation mit Softbank soll Wachstum weiter beschleunigen - Experte sieht darin wichtigen Markt für Kurznachrichtendienst

Der Kurznachrichtendienst Twitter will künftig stärker in Japan wachsen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen mit dem japanischen Telekommunikations- und Medienkonzern Softbank eine enge Zusammenarbeit angekündigt. Um vom Wissen und dem Vermarktungserfolg durch Twitter zu profitieren, will Softbank seine Mobilfunkgeräte mit einer auf Twitter ausgerichteten Software auf den Markt bringen und Kunden gewinnen.

Vorteile für beide Seiten

"Der mobile Markt hat für Twitter durchaus Bedeutung. Dennoch steckt das Unternehmen in dieser Richtung zumindest im deutschsprachigen Bereich noch in einer Entwicklungsphase", unterstreicht Microblog-Experte Günter Exel auf Nachfrage. Dem Branchenkenner nach können Kooperationen mit Mobilfunkern sinnvoll sein. Dennoch käme es darauf an, dass man die einzelnen Märkte gezielt bedarfsgerecht bearbeitet.

Vorteile

Die Kooperation zwischen den Unternehmen bietet Vorteile für beide Seiten. Angefacht von medialer Berichterstattung und Nutzung durch Politiker wie den japanischen Premierminister Yukio Hatoyama oder den Astronauten Soichi Noguchi konnte die Microblogging-Seite in den vergangenen zwei Jahren viele Nutzer für sich gewinnen. Von dieser populären Stellung im Markt will nun auch Softbank profitieren. Die Chancen stehen gut, Twitter wächst weiter.

Verfünfzehnfachung der Nutzerzahlen

Waren im April 2009 in Japan noch rund 521.000 Nutzer bei Twitter registriert, schnellte die Zahl bis März dieses Jahres laut Nielsen Online Japan um das 15-Fache auf 7,52 Mio. hoch. So verringert das Unternehmen den Abstand zur größten japanischen Social Networking Site Mixi, die inzwischen knapp elf Mio. User zählt. Der japanische Markt gewinnt an Bedeutung. Semiocast-Schätzungen nach stammen 14 Prozent der weltweiten Tweets pro Tag aus Japan.

Wachstum

Twitters Chief Executive Evan Williams sieht für Japan "überragendes Wachstum" gegeben und verdeutlicht, der japanische Markt sei "einer unserer größten und wichtigsten geworden". Von Twitter erhofft sich Softbank Vorteile. Der Mobilfunker zählt wie auch die Amerikaner in Japan zu den am stärksten wachsenden Unternehmen. Man betreut 22 Mio. Kunden, bietet exklusiv iPhone sowie iPad an, betreibt Suchmaschinen und gilt als größter Internet-Provider. (pte)

  • Twitter möchte künftig mit Softbank enger zusammenarbeiten.
    foto: twitter

    Twitter möchte künftig mit Softbank enger zusammenarbeiten.

Share if you care.