Touristen dürfen trotz Ausgangssperre zum Flughafen

19. Mai 2010, 15:52
11 Postings

Auslandsösterreicher in Sicherheit

Bangkok/Wien - Reisende sollen in Bangkok trotz der Ausgangssperre zum Flughafen gelangen können. Wer in der von schweren Unruhen erschütterten thailändischen Hauptstadt einen Pass und Reisedokumente vorweisen könne, dürfe seine Unterkunft verlassen, sagte Regierungssprecher Panitan Wattanayagorn am Mittwoch in Bangkok.

Die Auslandsösterreicher in Bangkok sind in Sicherheit, unter den Toten und Verletzten der Kämpfe befinden sich nach Informationen der österreichischen Botschaft keine Österreicher. Nichtsdestotrotz riet Botschafter Johannes Peterlik Österreichern in der thailändischen Hauptstadt am Mittwoch, lieber noch den ganzen Tag in ihren Wohnungen zu bleiben. Obwohl sich die Kämpfe der vergangenen Tage zum Teil in unmittelbarer Nähe der Botschaft abgespielt hatten, sei das Botschaftspersonal in Sicherheit und das Gebäude selbst nicht gefährdet gewesen.

"Die Situation hat sich nun beruhigt", sagte Peterlik in einem Telefongespräch, "das Militär hat die Lage im Griff." Allerdings verwies er auf Berichte, wonach im Norden des Landes Angehörige der Protestbewegung Rathäuser besetzt und in Brand gesetzt hätten. "Es ist noch nicht klar, in welcher Form radikale Elemente das jetzt weiterführen."

Zuvor hatte die Führung der oppositionellen "Rothemden" in Bangkok angekündigt, den Widerstand aufzugeben, und sich nach Informationen des Botschafters der Polizei gestellt. (APA)

Share if you care.