US-Innenminister räumt Mitschuld Washingtons ein

18. Mai 2010, 21:05
posten

Ken Salazar: Tiefseebohrungen nicht richtig überwacht

Washington - US-Innenminister Ken Salazar hat eine Mitschuld der Regierung an der Ölpest im Golf von Mexiko eingeräumt. Sein Ministerium habe es versäumt, Tiefseebohrungen richtig zu überwachen und die Ölindustrie rechenschaftspflichtig zu machen, sagte er am Dienstag vor dem US-Kongress.

In seinem ersten Auftritt vor dem Parlament seit dem Untergang der Bohrinsel "Deepwater Horizon" am 20. April versprach der Minister, die ihm unterstellte Aufsichtsbehörde, die Mineral Management Service (MMS), solle mehr Kompetenzen erhalten, besser ausgestattet und unabhängiger werden. (APA/apn)

Share if you care.