Auf den Spuren der Fußballwanderer

18. Mai 2010, 18:15
posten

"Heimspiel : Auswärtsspiel. Migration im österreichischen Fußball" im Museum Arbeitswelt Steyr

Am 18. Mai wurde im Museum Arbeitswelt Steyr die Sonderausstellung "Heimspiel : Auswärtsspiel. Migration im österreichischen Fußball" eröffnet. Geboten wird bei freiem Eintritt ein vielseitiges Programm, das vom gemeinsamen Ausstellungsrundgang bis zum Torwandschießen reicht. Bei der Vernissage zu Gast sein werden Georg Spitaler (Fußballmagazin Ballesterer, Institut für Politikwissenschaft Universität Wien) und Markus Pinter (Initiative FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel), Schirmherr der Ausstellung ist der ehemalige ÖFB-Teamspieler und gegenwärtige Vienna-Profi Sebastian Martinez.

Im Zentrum Sonderschau steht ein fiktives Team von 11 Fußballprofis, deren Geschichten im Rahmen der Ausstellung erzählt werden. In diesem Team stehen Größen wie  Bela Guttmann, Ivica Vastic, Alberto Martinez, Radan Lukic, Miroslav Vukasinovic oder Hans Kondert. Mit Rosana dos Santos Augusto ist auch eine Fußballerin vertreten. Ihre Erzählungen handeln vom Verlassen der Heimat, dem nicht immer einfachen Zurechtfinden in der Fremde sowie der mehr oder weniger gelungenen Integration in Österreich. In Summe geben sie spannende wie auch ungewöhnliche Einblicke in das Fußballerleben auch abseits des grünen Rasens. 

Die Ausstellung wurde gemeinsam von Museum Arbeitswelt Steyr, Georg Spitaler, der Initiative FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel und FARE (Football Against Racism in Europe) realisiert. In Steyr läuft sie noch bis 30. September (ausgenommen August) täglich außer Montag von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Angeboten werden seitens gegen Voranmeldung auch spezielle Führungen und Vermittlungsprogramme für Schulklassen und Erwachsenengruppen - auch in Kombination mit der Hauptausstellung working_world.net - Arbeiten und Leben in der Globalisierung. (red)

  • Artikelbild
    Share if you care.